Tier-Krankenversicherung sinnvoll oder nicht?

5 Antworten

Wir haben für unseren Hund, ein Schäferhund, direkt eine Versicherung abgeschlossen als wir ihn geholt haben. Bis jetzt sind wir sehr zufrieden damit und haben auch schon davon profitiert. Sollten wir uns nochmal einen Hund anschaffen, werden wir auch wieder direkt eine Versicherung abschließen.

Ich bin schon der Meinung, dass eine tierkrankenversicherung sinnvoll ist - schliesslich ist man selbst auch krankenversichert und der Beitrag kostet erheblich mehr als eine Tierkrankenversicherung. Und wenn man sich eine Krankenversicherung nicht leisten kann, sollte man zumindest eine Tier OP Versicherung abschliessen, die um einiges günstiger ist. Als ich mich mit dem Thema beschäftigt habe, suchte ich einen vernünftigen Vergleich für Leistungen und Preise. Einen sehr ausführlichen Vergleich für Hunde und Katzen - ich glaube mit allen Versicherungen, die es so gibt habe ich heir gefunden: http://www.verbraucherforum-info.de/tierkrankenversicherung.htm

Wenn dein Tier dir etwas wert ist dann würde ich auf jeden Fall eine Krankenversicherung abschließen, denn man weiß nie was passieren kann.

Zu den Kosten wurde bereits alles gesagt. Dennoch ein kleiner Hinweis: Du kannst eine Tierkrankenversicherung nur für einen jüngeren Hund abschließen, und diese enden dann - je nach Versicherer - wenn der Hund 4 - 7 Jahre alt ist. Also in das Alter kommt, in dem es mit den Krankheiten erst los geht. Deshalb habe ich keine Tierkrankenversicherung abgeschlossen.

Also mir hat man immer von einer Tierversicheung abgeraten. Nun ist mein Hund seid Anfang des Jahres sehr krank und ich habe scon weit über 400 Euro ausgegeben. Vielleicht muß er irgendwann mal operiert werden. - Ich würde heute meinen Hund auf jedenfall versichern. Mindestenseine OPKostenübernahm würde ich abschliessen. Lass dir mal von der Ülzener ein Angebot machen. Die haben eine 3/4 Kombination uns sind gar nicht so teuer.

Meine oben beschriebenen Erfahrunge beziehen sich auf die Uelzener - ich war dort über 10 Jahre Tierversicherungs-Kunde. Das, was mal lohnend für den Tierhalter war, gibt es für Neuverträge nicht mehr. Und die Altverträge - so wie meine beiden - sterben zur Freude der Versicherung weg!

@Heeeschen

Das die Ülzener sehr teuer sein soll habe ich auch schon mal gehört. Darum hatte ich damals keine Vers. abgeschlossen. Trotzdem Danke!

Mein Hund wurde durch den Zaun gebissen, fremder Hundehalter war aggressiv und unsozial

Hallo liebe Gemeinde, mein Hund wurde heute von einem anderen Hund gebissen. Meine Darstellung hierzu:

Ich bin mit meiner Tochter auf den Schulter und unserem angeleinten Hund (Zwergschnauzer-PinscherMix) eine Strasse mit einem einseitigen Bürgersteig entlang gegangen. An einem Grundstück, welches ansich durch ein Gartentor gesichert war, kam plözlich ein Hund (gleiche Größe) und bellte unseren Hund an. Dieser ging einen Schritt auf den Zaun / das Tor zu, worauf sich der andere Hund unten durch den Zaun zwang ( der Kopf bis zu den Vorderbeinen) und unseren Hund biss. Unser Hund wich darauf winselnd und heulend (sowas habe ich noch nicht gehört) zurück.

Ich nahm meine Tochter von den Schultern und sah nach unserem Hund, wobei ich gleich in Richtung Grundstück rief:" Wie kann man so einen bissigen Hund frei rumlaufen lassen und den Zaun nicht richtig absichern". Worauf der Besitzer ( proliger blondierter oder grauer Vokuhila Typ) ankam und mich anschrie was ich wolle, ich solle das Maul halten und mich verpissen. Ich solle meinen Hund anleinen und sein Hund hätte nichts getan, er wäre ja auf seinem Grundstück.

Ich kümmer mich also um unseren Hund, als ich sehe das meine Tochter (2 Jahre) an den Zaun geht und der Hund schon wirde angeschossen kommt, diesmal aber nicht weit kamm, da er zurück gehalten wurde. Nachdem ich meien Frau angerufen hatte, damit sie uns holt und zum Artzt fahren kann, versuchte ich mit dem Besitzer nochmals zu reden. Aber er ignorierte mich und machte als würde er mich nicht hören.

Die Rechnung vom Tierartz beträgt 75.-Euro und ansich kenne ich es so, das man sich A: Entschuldigt, wenn man selbst oder ein Familienmitglied einenm anderen Schaden zugefügt hat und B: Übergibt man die Sache seiner Versicherung und gut ist. Aber dieser Typ war so aggresiv und pampig, naja und wie der ausgesehen hat besitzt der bestimmt keine Verischerung.

Also Anwalt, Ordnungamt, Anzeige??? Bitte um Meinungen. Danke schon mal...

Achso auf den Bildern sieht man auch wie weit der andere hund rauskam. Mann beachte wie weit die Kieselsteine aufgestreut sind....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?