Thermostatkopf wechseln als Mieter

5 Antworten

Den kannst du ohne weiteres wechseln. Hebe aber den alten auf, wenn du mal ausziehen solltest und der Vermieter fragt danach. Kannst ja den Vermieter informieren und als Argument gibst du Heizkostenersparnis an.

Das ist keine großartige bauliche Veränderung und man kann sie ohne viel Aufwand rückgängig machen.

Daher finde ich es übertrieben,den Vermieter um Erlaubnis zu fragen.

Ich habe das vor einer Woche gemacht und das klappt einwandfrei und sehr gut. Ich hatte voher mit den HV gesproxchen, der sagte mir das ist kein Prob, ich sollte diese Dinger bei einem Auszug nicht vegessen, Denn die elektronschen Dinger sind erheblicht eurer als normale.

An der Heizung passiert da doch nichts.Da wird nur die Verschraubung gelößt und das Ventil getauscht.Beim Auszug aus der Wohnung baust du wieder zurück.

Heb die alten auf, falls du ausziehst kannst du sie wieder einbauen. Niemand wird etwas dagegen haben wenn du modernere einbaust.

Fragen muss er trotzdem.Oder?

@derregenmacher

Ich war zunächst auch der Meinung aber ....

@Lexa1

Das steht ja auch im Mietvertrag.Bauliche Veränderungen bedürfen der Genehmigung des Vermieters.

@derregenmacher

Ich denke das muß man nicht, dann müsste ich für jede Schraube die ich in die Wand drehe auch nachfragen.

@WeVau

@derregenmacher, eine bauliche Veränderung ist das nicht, sondern eine Komfortverbesserung. Die bedarf nicht der Zustimmung. Wenn du den Heizkörper abschraubst und woanders aufhängst, das wäre eine bauliche Veränderung. Bin selbst Vermieter und es wäre auch in meinem Sinne , das was modernisiert wird.

@WeVau

@WeVau.Man kann es auch übertreiben.Bauliche Veränderungen sind schon etwas anderes.

@Lexa1

@Lexa1.Man kann ja auch mal im Mietvertrag nach lesen.Dort ist sowas im Normalfall geregelt.

@derregenmacher

@derregenmacher , einen Thermostatkopf zu wechseln bedarf noch nicht mal einen Fachmann. das kann man selbst. Ist auch kein Eingriff in die Heizanlage.

@derregenmacher

@derregenmacher , nicht jeder Mietvertrag ist so detailreich ausgeführt. Meistens geht es dann um Schönheitsreparaturen und es ist ähnlich, da Komforterhöhung.

@Lexa1

@Lexa1.Freilich,kann das fast jeder.Es geht aber nicht um das fachliche Wissen und können.Es geht einfach nur um dürfen ohne Zustimmung des Vermieters.Da ja nicht alle Vermieter gleich sind,kann man ja mal fragen.Oder ist das auch vom fachlichen wissen und können abhängig?!

@derregenmacher

@derregenmacher , Natürlich nicht. Im Zweifel sollte man immer mit dem Vermieter kommunizieren, es schadet ja nicht. Ich habe in meiner Antwort ja auch geschrieben, das man den Vermieter informieren kann, um etwaige Schwierigkeiten im Vorfeld auszuschließen. Aber ein** Muss** ist es nicht. Kommt immer auch noch auf das Verhältnis Mieter und Vermieter an.

Was möchtest Du wissen?