Theoretisch Steuerhinterziehung?

10 Antworten

https://ready2order.com/de/post/trinkgeld-versteuern/#gref

Trinkgeld muss versteuert werden, wenn ein Rechtsanspruch darauf besteht. Wenn das Trinkgeld freiwillig, ohne Rechtsanspruch und zusätzlich zum vereinbarten Entgelt gegeben wird, muss es nicht versteuert werden. Das heißt, dass zum Beispiel kein Hinweis auf Trinkgeld und dessen Höhe auf einer Speisekarte stehen darf. Da Trinkgeld ein Ausdruck der Zufriedenheit des Kunden mit der Arbeitsleistung des Arbeitnehmers ist, ist es nur steuerfrei bei direktem Erhalt. Wenn es eine allgemeine Trinkgeldkasse gibt, muss es versteuert werden.

Wenn es ein Angestellter ist der das Trinkgeld erhält ist es steuerfrei. Wenn es der Unternehmer ist, dann muss er es als Betriebseinnahmen verbuchen und auch versteuern.

Du mußt natürlich auch das Trinkgeld, dem Finanzamt melden.

Trinkgeld geben - NEIN.

Trinkgeld nehmen ohne es zu versteuern - manchmal JA.

Aber nenne mir einen, der sein Trinkgeld versteuert.....
Kann das Finanzamt eh nicht nachweisen, wieviel man bekommen hat.

Also wäre man schön doof.

Was möchtest Du wissen?