Testament wer Erbt?

5 Antworten

Hat sie Anrecht auf das Erbe

Durchaus :-O Unverheiratet und kinderlos verstorben, kämen nach Vorversterben der Eltern die Geschwister und dann deren Nachkommen als gesetzl. Erben zur Erbfolge.

Die das Testament anfechten will !

Ja, es steht der Nichte n. § 2080 I BGB zu, das Testament anzufechten. Wenn sie glaubhaft vorträgt, die Tante wäre getäuscht ("Jetzt, nachdem deine Eltern und Geschwister bereits tot sind, geht alles an den Staat. Willst du das?") oder gar bedroht worden ("Wenn du alles deiner Nichte hinterlässt, sie zu, wie du weiter allein zurechtkommst") und nur deshalb die/der Lebensgefährt*in als Erb*in einsetzte.

Im ersten Fall, weil sie "im Irrtum war" und ihr Testament mit diesem Inhalt andernfalls "überhaupt nicht abgeben wollte und anzunehmen ist, dass [sie dies] bei Kenntnis der Sachlage nicht abgegeben haben würde", § 2078 I BGB.

Im zweiten Fall n. § 2078 II BGB.

G imager761

Wenn das Testament alles enthält, damit es korrekt ist, also handschriftlich, mit Ort, Datum und Unterschrift vershen, ist es auch gültig. Egal, worauf es geschrieben ist.

Die Nichte müßte die Testierfähigkeit anzweifeln, d.h. ob der Onkel im Besitz seiner geistigen Kräfte war.

Hat sie Anrecht auf das Erbe

Das kommt darauf an, ob die Anfechtung erfolgreich ist. Dabei spielt zunächstmal eine Rolle, ob sich die Echtheit nachweisen läßt. Falls ja, kommt es auf den genauen Inhalt an.

Nö - sie hätte noch nichtmal Anrecht wenns garkein Testament gäbe... (zumindest soweit ich das zu wissen glaube - hab weder Jura studiert noch hab ich sonst was damit am Hut).

Ohne Testament und ohne weitere Erben wäre sie Alleinerbin. Bevor dem Staat ein Erbe zufällt, müssen erst alle anderen Verwandten abgeklappert werden, auch, wenn sie entfernt verwandt sind.

@Bitterkraut

Hängt glaub davon ab ob mit "Lebenspartnerin" verheiratet oder nicht.

Aber ja, dürfte stimmen. - War davon ausgegangen dass "Lebenspartnerin" = Frau

Zumindest ist das meines Wissens in der Schweiz so geregelt - kA ob in DE dasselbe gilt.

@noskill187

Nein, hängt vom Testament ab. Ob verheiratet oder nicht spielt keine Rolle. Die Nichte hätte sie keinen Anspruch auf einen Pflichtteil, aber ohne Testament würd sie erben.

Es erbt der vom Erblasser eingesetzte Erbe - die Nichte bekommt Nichts ....

Was möchtest Du wissen?