Terrassen untergrund aufbau?

3 Antworten

Das, wäre eine ideale Möglichkeit, den Schutt, sofern es wirklich Schutt ist, den man so liegen lassen kann, zu "entsorgen". Ich würde den Schutt, allerdings anders entsorgen, denn falls man mal an die Drainage am Haus muss, in zb 20 Jahren; wird die Arbeit komplizierter. Da ich die Örtlichkeit nicht kenne, könnte man den Schutt als Hügelchen "aufschütten" und bepflanzen.. Vielleicht will man die Terrasse in 10 Jahren umbauen. Nichts ist endgültig beim Häusle. Hin und wieder, ändert man mal was und nachträglich im Schutt buddeln ist ärgerlich. Vielleicht kann man auch im Garten eine 2. Terrasse aufbauen, einzelstehend. Falls der Garten gross genug ist.

  1. Den Ziegel musst Du auf der Deponie entsorgen. Der ist für einen Unterbau NICHT geeignet.
  2. Den Estrich kannst Du in kleinen Stücken (max. 10cm, besser max. 5cm) noch beimengen
  3. Keine Verbindung zum Haus sondern sogar eine Trennmatte, die Platte muss frei "schwimmend" sein.
  4. Die Bodenplatte reicht in einer Dicke von z.B. 16cm aus Beton, aber es muss Baustahl als Armierung rein, am Besten 2-lagig. Darunter ein Kiesmischung Korngröße 0-32 oder Schotter verdichtet.
Woher ich das weiß:Beruf – seit 25 Jahren Bau-PM/-PS bei Großprojekten aller Art

Für ne Terrasse benötigt man überhaupt keine Betonplatte, in 16 cm Stärke sowieso nicht und auch nicht zweilagig bewehrt. Da kann man ja ein Haus draufstellen, warum will man sich diese Arbeit und diese Kosten für ne Terrasse antun?

Betonplatten haben bei Terrassen nichts zu suchen!!!

@Topotec

Deine Alternative ist ja der Abtrag bis auf tragfähigem Grund - was auch richtig ist. Da wir den Boden aber nicht kennen, ist eine Betonplatte (der FS schreibt ja selbst davon) eine andere Möglichkeit.

Stelle dann noch einen kleinen Pool mit 1m Höhe darauf, reicht eine 10er Platte bei schlechtem Boden nicht mehr aus …

"Betonplatten haben bei Terrassen nichts zu suchen!!!" wie kommst Du denn darauf?

Nein, das ist absoluter Schwachsinn. Eine Verbindung zw. Haus und der Terrasse ist noch gröberer Murks.

Für so etwas wird der Untergrund bis auf tragfähigen Grund abgetragen und dann wird das mit Tragschichtmaterial lagenweise aufgebaut und verdichtet, bis man die gewünschte Höhe erreicht.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wer haftet, wenn ein fremdes Kind in den Teich fällt?

Hallo,

wir haben hier ein großes Problem. Mein Mann und ich habe seit 2 Jahren einen Teich in unserem Garten.

Im Dezember 2016 ist eine neue Familie mit 3 Kindern in unsere Straße eingezogen. Die Familie hat eine 4jährige Tochter u diese hört nicht u ist absolut frech. Sie betritt ohne Erlaubnis u trotz mehrerer Verbote von der Mutter das Grundstück meiner Nachbarin um dort zu spielen. Auch meine Nachbarin hat ihr schon gesagt, dass das nicht geht.

Jetzt kommen wir mal zum eigentlichen Problem. Als unser Haus gebaut wurde, wurde eine Hecke gezogen, aber an einer Stellen wurde bewusst der Garten offen gelassen, so dass man direkt von der Auffahrt in den Garten gehen kann. Es wurde vom damaligen Eigentümer auch nie ein Tor gesetzt. Wir haben das Haus 2015 gekauft u haben bislang auch kein Tor gesetzt, so dass man nach wie vor in den Garten gehen kann.

Ich muss und möchte wissen wie die rechtliche Lage ist, wenn die 4jährige Tochter meiner Nachbarin unser Grundstück ohne unsere Erlaubnis betritt u in den Teich fällt. Natürlich muss die Mutter auch die Aufsichtspflicht gewährleisten u tut dies in diesem Fall nicht, aber haften wir dann zum Teil, haften wir ganz oder haften wir gar nicht???

Wir wollten erst im nächsten Jahr ein Tor an die Stelle setzen, weil wir selber eine kleine Tochter haben und wollten das Grundstück dann so absichern, dass sie nicht aus dem Garten kann.

...Und bitte kommt mir jetzt nicht mit Moral. Wenn so etwas passieren sollte, ist dass das Schlimmste was passieren kann u ich muss daher wissen wie die Rechtssprechung ist. Ich habe im Internet verschiedene Sachen dazu gefunden.

...Ohne dass es jetzt böse gemeint ist, kann es irgendwo nicht richtig sein, dass wir ggf haften müssen, da wir keine Erlaubnis gegeben haben und die Mutter ihrer Aufsichtspflicht nicht nachkommt.

Ach ja und meine Nachbarin hat inzwischen ein Tor. Das Mädchen aus der Nachbarschaft klettert da rüber.

Viele Grüße

...zur Frage

Hilfe! Wer hat Tipps und Erfahrungen in Sachen Hauskauf?

Hallo, es geht um folgende Situation in der ich unbedingt einen Rat brauche. Bin für alle ernst gemeinten Tipps und Erfahrungen sehr sehr dankbar.

Also wir sind eine Familie mit einem Kind und einem Hund. Außerdem haben wir noch mehrere Kleintiere die draußen in Stallungen untergebracht sind. Nun suchen wir dringend ein neues Zuhause, da die Wohnverhältnisse in denen wir zur Zeit leben (aus Gründen die ich jetzt nicht nennen möchte) unzumutbar sind. Da allein durch unsere Tiere ein Umzug in eine Mietwohnung sehr sehr schwierig ist suchen wir nun ein kleines Häuschen mit etwas Grundstück, wo wir endlich wieder ein unbeschwertes Leben beginnen können. So nun ist die Frage wie geh ich am besten vor bzw. was für Chancen gibt es für die Finanzierung????. Hierzu noch einige Infos zu uns. Mein Mann und ich sind Ende 20. Mein Mann ist fest und unbefristet angestellt (und hätte auch sofort einen neuen Job wenn mal was wäre, dies bekommt er sogar von der Firma bescheinigt) ich bin im Moment noch zuhause, aber auch aktiv auf Jobsuche. Das Haus was wir dann kaufen wollen soll dann als Sicherheit für den Kredit genommen werden. Was leider eher gegen die Kreditgenehmigung steht, ist dass wir leider kein Eigenkapital haben. Des weiteren leider auch aus früherer Zeit beide eine negative Schufa. Also hat jemand Erfahrung ob dann überhaupt die Chance auf einen Immobilienkredit besteht? Wir hätten auch bereits einige interessante Objekte gefunden die alle in einem Preisrahmen von 35.000 bis 50.000 Euro liegen, was ja eigentlich nach meinem Empfinden nicht sehr Hoch für eine Immobilie ist. Also gehen wir im höchsten Fall von einer Gesamthöhe von ca. 70.000 Euro für den Kauf und die Kaufnebenkosten aus. Ist das in etwa realistisch?

Also bitte wer uns mit ernst gemeinten Ratschlägen unterstützen kann, antworten was das Zeug hält. VIELEN LIEBEN DANK

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?