Terminverschiebung beim Nachlassgericht, Folgen

2 Antworten

Es steht dir als Erbberechtigter zu, dich bei der Bank zu erkundigen, welche Verbindlichekiten noch da sind. Den Erbschein kannst du auch ohne die Geschwister beantragen- und das Gericht sagt euch nicht, was es zu erben gibt, das müsst ihr schon selbst herausfinden. Da helfen Kontoauszüge, Gespräche mit den Banken, Kreditunterlagen etc.

Mit ist nicht so ganz klar, um was für einen Termin es hier gehen soll.... Normalerweise hat das Nachlassgericht mit der Verteilung des Erbes nichts zu tun und eine Erbscheinsantrag kann jederzeit ohne Termin gestellt werden. Du scheinst ja noch gar nicht zu wissen, welche Summe überhaupt vererbt wird. Grundsätzlich erbst du eine Anteil an dem Reinnachlass (Vermögen abzüglich Verbindlichkeiten).

Es soll ein Termin zur Erbenfeststellung sein mit gleichzeitiger Möglichkeit der Beantragung eines Erbscheines. Ich weiss halt nicht, wie hoch die Belastungen auf der Immobilie noch sind, hoffe, das erfahre ich bei diesem Termin.

Wieso klärst du das nicht vorher mal mit den Miterben?

@SaVer79

Problem ist, wir hatten in den letzten Jahren so gut wie keinen Kontakt, ich stamme aus der 1. Ehe meiner Mutter, der Termin zur Erbenfeststellung wurde von einem meiner Stiefgeschwister ohne Rücksprache mit mir verschoben. Nach wiederholtem Nachfragen, sich mal zusammenzusetzen, wurde bisher nicht gewünscht

Was möchtest Du wissen?