Telefonnummer bei Bewerbung angben?

5 Antworten

Erhöht deine Chancen, da viele Firmen die ausgewählten Bewerber per Telefon bestellen zum Vorstellungsgespräch. Besorg dir bei Aldi eine Karte und gib diese Nummer an, ein billiges Handy hat doch jeder! Habe auch zwei Nummern eine private und eine für alle!

Kann mir nicht vorstellen, dass es irgendwelche Nachteile fuer dich hat, eine Nummer anzugeben, die Bewerbung ist ja allein in den Haenden der Arbeitgeber. Wenn du es nicht willst, tu es halt nicht, aber es koennte natuerlich ein Negativgrund in Augen des Arbeitsgebers sein.

Möchtest du generell keine Telefonnummer angeben oder nur nicht deine Festnetznummer - aus welchen Gründen auch immer. Nur die Mobilnummer müsste auch möglich sein.

Wozu bewirbst du dich in dieser Firma, wenn dir dein "erster Eindruck", sozusagen dein "Aushängeschild", das was die Firma überzeugen soll, sich für dich zu entscheiden, wenn dir das alles egal ist? Da bekommt man unweigerlich, als würdest du gezwungen werden, dich zu bewerben ... Oder du müßtest dich bewerben, in der Hoffnung, die nehmen dich nicht ... Hast du keine Energie arbeiten zu gehen ... ? Dann lass doch auch die Mühe mit der Bewerbung ...

Ich muss mich bewerben, damit mein ALG nicht gekürzt wird. Energie habe ich wirklich keine.

@CheGuevara1990

Dann lass doch die Mühe für die Bewerbung und gib dich deiner Antriebslosigkeit weiter hin. Du bekommst doch auch viel Geld von uns Steuerzahlern, obwohl wir eigentlich auch keinen Bock haben, früh aufzustehen ... Meiner Meinung nach ist das ALG für Leute deines Schlages immer noch viel zu viel. Wenn du aus Gründen des Hungers, der Kälte oder aus gesundheitlichen Gründen gezwungen wärst, arbeiten zu gehen, würdest du das auch bei einer Zeitarbeitsfirma tun. Hauptsache es kommt Geld in die Kasse. Aber wenn man natürlich haufenweise Geld fürs Liegenbleiben bekommt, erwirtschaftet von den Leuten, die ihren Körper morgens aus dem Bett quälen, sich auch zur Arbeit schleppen, wenns ihnen mal nicht gut geht ... Und oftmals auch noch mit widrigen Arbeitsbedingungen und geringer Entlohnung zu kämpfen haben ...

An alle die das hier veilleicht falsch verstehen könnten: Diese meine Aussage betrifft ausschließlich Leute die nicht arbeiten wollen. Jeder kann mal arbeitslos werden - gar keine Frage. Aber diese Einstellung hier vom Fragesteller trifft wohl jeden braven Arbeitnehmer ins Herz.

@Weimaranerandy

Ich kann Ihren Unmut sehr gut verstehen. Allerdings möchte ich Sie bitten, sich in meine Lage hinein zu versetzen. Ich bekomme knapp 1200€ netto ALG, bei einer Zeitarbeitsfirma wäre es sehr wsl. weniger, oder etwa gleich viel/ wenig.

Woher soll ich also die Motivation nehmen, mich morgens um 4 aus dem Bett zu quälen und mittags um 2 total kaputt nach hause zu kommen? Ich weiß nicht, ob Sie das verstehen können, aber ich tue mir sehr schwer, hart zu arbeiten, ohne eine entsprechende Wertschätzung zu erhalten.

@CheGuevara1990

Und was glauben, wievielen anderen Menschen es ebenso geht?????? Und die haben trotzdem einen Job. Und die jammern nicht halbsoviel !!!!!!!

@Weimaranerandy
Und was hält dich (außer deiner eigenen Antriebslosigkeit) davon ab, eine berufliche Umorientierung anzustreben??????????? Komisch, darauf kommt man doch eigentlich von allein ...

Wir hatten darauf noch gar keine Antwort ...

@Weimaranerandy

Auch wenn tausende etwas dummes machen, wird es nicht besser.

@Weimaranerandy

Das strebe ich zur Zeit an, tue mir da aber schwer etwas passendes zu finden. Ich weiß leider nicht was ich will.

@CheGuevara1990
tue mir da aber schwer etwas passendes zu finden.

Warum wundert mich dieser Kommentar nicht? Genau diesen Inhalt hätte ich hier schon vorab schreiben können ...

@Weimaranerandy

Und warum? Viele Menschen habe das Problem, was ist schon dabei? Es ist für mich auch belastend, aber ich bin zuversichtlich bald etwas passendes zu finden, was mir gefällt.

@CheGuevara1990

Und was glaubt der feine Herr denn, würde passieren, wenn alle diese tausenden Menschen, die ihren Job auch "unangemessen in der Wertschätzung" sich ebenfalls arbeitslos melden würden? Was glaubst du, wielange du noch diese horende Summe jeden Monat umsonst bekommst, wofür jeder Arbeitnehmer aufstehen muss, sich evt. traktieren oder umherschubsen lassen muss, sich auch bei Unwohlsein die gleiche Qualität der Arbeit abgeben muss, weil sonst sein Job gefährdet ist ...

Sorry, aber du hast es nicht verdient, ALG zu bekommen ... Wahrscheinlich hast du jahrelang gut verdient und auch dementsprechend gelebt ... Und nun aufeinmal kommt die Realität ans Tageslicht ...

@CheGuevara1990

Das bezweifle ich sehr !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Alle Jobs sind bei dir garantiert nicht mit genug "Wertschätzung/Entlohnung/Urlaub/sonstige Vergünstigungen wie Betriebswagen, Reiskostenabrechnungen" usw. verbunden!

@Weimaranerandy

Mein Lebensstil war stets sehr genügsam. Ich habe wirklich gutes Geld verdient, da gebe ich Ihnen recht.

Ihr aufgestelltes Szenario wäre interessant. Ich vermute Ihre These lautet ( wie ja von Ihnen schon angedeutet), wenn alle es so machen würden wie ich, würde es den Bach runter gehen. Ich sehe das anders. Ich würde mir ein solches Szenario sogar wünschen. Nur so können wir die Hochfinanz dazu zwingen, unsere Arbeit wieder angemessen zu entlohnen. Menschen die für 8,50€/ Stunde in Zeitarbeitsfirmen arbeiten gehen, legitimieren diese Machenschaften.

Eine Arbeitsniederlegung würde zwangsläufig wieder den Lohn steigern.

@CheGuevara1990

Na da bin ich aber überrascht! Zu solch "rebellischen" Gedanken hatte ich mich ja selbst noch nicht rumreißen lassen. Aber in diesem Fall muß ich Ihnen Recht geben. Nur ändert das an Ihrer Gesamtsituation wenig.

@Weimaranerandy

:-) Danke. Aber Sie haben in der Hinsicht ja auch recht, ich werde mich beruflich jetzt neu orientieren müssen. Belassen wir es dabei, es hat mir Spaß gemacht mit Ihnen zu diskutieren. Gruß Che!

Hallo !

Die meisten Arbeitgeber lassen über ihr jeweiliges Sekretariat die Dinge gerne am Telefon regeln.

Es wird schlecht rüberkommen, wenn du keine Telefonnummer mit angibst.

Wenn du nicht willst, dass sie deine Haupt-Telefonnummer bekommen, dann besorge dir ein sehr billiges Prepaid-Handy, zum Beispiel von MediaMarkt u.a. Wenn du die Prepaid-Handynummer nur denjenigen gibst, bei denen du dich beworben hast, dann weißt du, dass es ein Arbeitgeber ist, der anruft, immer wenn das Prepaid-Handy dann klingelt.

LG Spielkamerad

Sorry Spielkamerad, "CheGuevara1990" möchte doch nicht belästigt werden ...

Was möchtest Du wissen?