Telefonbelästigung durch Anwalt Rainer Haas & Kollegen

10 Antworten

Nimm einen solchen Anruf auf deinem AB auf und leite ihn an die Bundesnetzagentur mit einer Beschwerde weiter.

Außerdem kannst du die ganze Angelegenheit der Verbraucherberatung melden.

Auch bei der Polizei kannst du Anzeige wegen Nötigung stellen.

Die Dame spricht ja gar nichts auf den AB....

Du hast bereits mitgeteilt, dass die bei dir keine offenen Forderungen haben.

Einfach nicht darauf reagieren. Erst, wenn ein "gelber Brief" vom Amtsgericht kommen sollte, müsstest du da Widerspruch einlegen sonst gilt das als Schuldeingeständnis und du musst zahlen.

Aber soweit wird es nicht kommen. Ich war damals ziemlich unvorsichtig was Teilnahmen an Internetgewinnspielen angeht. Da werden dann Daten ohne Ende verkauft und dann kommen auch solche dubiosen Mahnungen. bei mir mittlerweile 8 Jahre her, dass ich diese Gewinnspiele ausgefüllt habe und noch heute bekommen meine Eltern Mahnungen nach Hause (wohne seit 4 Jahren nicht mehr da)

Es wird aber weniger weil meine Mutter die Briefe alle als "unbekannt verzogen" zurückgibt

Das ist soweit alles richtig, was die Forderung selbst angeht. Sich einfach tot zu stellen oder wortlos aufzulegen, wenn einer nach dem Namen fragt, ist das Beste, was man tun kann. Die sind oft zwar hartnäckig, verlieren aber die Lust. Wenn da Substanz dahinter ist, melden sie sich per Post (oder über ein Gericht).

Ein Rechtsanwalt ist keine Behörde, der hat Dir gegenüber null Sonderrechte - solange er nicht klagt und auch noch den Prozess gewinnt, kann er Dir gar nichts. Und damit er gewinnt, müsste er erst einmal Beweise beibringen, dass Du (und niemand sonst) das Dings XXX bestellt hast und auch über das Widerrufsrecht belehrt wurdest, und dass das Dings XXX auch geliefert wurde, etc. pp.

Der Anwalt weiß genau, dass er diese Beweise nicht beibringen kann - folgerichtig klagt er auch nicht vor Gericht. Denn dann verliert er und zahlt alle Rechtskosten, auch Deine Anwaltskosten.

Also versucht er es mit ein paar albernen Drohungen und Mahnungen. Wenn man die einfach aussitzt, ist irgendwann mal Ruhe. Wann, kann ich nicht vorhersagen, aber irgendwann wird dem Mahnwalt das auch mal zu langweilig und das Papier und Porto zu teuer.

Bei Mahnbescheid (gelber Brief vom Gericht): Widerspruch innerhalb von 14 Tagen ans Gericht schicken.

Es gibt darüberhinaus durchaus ein paar Mittel, wie man sich gegen solche Mahnbelästigungen aktiv wehren kann. Mal lesen:

http://www.antispam-ev.de/wiki/Negative_Feststellungsklage

Ich wüsste schon, was ich mit dem Mahnwalt machen würde.

Gegen die Telefonbelästigungen kann man sich auch technisch wehren. Es gibt Telefonapparate wie z.B. die von Panasonic (sind nicht teuer), wo man nervige anrufende Nummern einspeichern kann, und die werden dann gesperrt, Anrufe kommen nicht mehr durch.

hättest mal nicht schreiben sollen. Dieser Eintrag ist so oft im Internet zu finden, das du wohl davon ausgehen kannst das diese Truppe von Betrüger ihn einfach übernommen hat. Am besten du rufst bei der echten Kanzlei an und beschreibst einmal diese Situation.

Rechtsanwalt Rainer Haas & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Murgstraße 3 D-76532 Baden-Baden

Telefon : 07221/4048 1000 Telefax : 07221/4049 1000

Haas und Kollegen?

V O R S I C H T ! ! !

Ich wurde auch auch mehrfach angeschrieben und telefonisch "kontaktiert". Dann habe ich mal den Spiess umgedreht:

Einen Tag lang habe ich in gewissen Abständen bei denen angerufen und nach einem Rechtsanwalt verlangt, um dieses Verfahren zu klären. Überraschenderweise waren alle RA' s aushäusig. Auf meine Frage, ob sich zumindest ein oder eine ReNo im Unternehmen befände, wurde es ruhig am Telefon. ( ReNo = Rechtsanwalts und Notarsgehilfe (in)). Ich wiederholte meine Frage mit der Konsequenz, dass dieses Gespräch wortlos beendet wurde. Später rief ich nochmals an mit der Bitte, dass mir der angebliche Mahnbescheid und der Vollstreckungsbescheid nochmals in Kopie zugestellt werden möchte. Und wieder einmal wurde es ruhig in Baden- Baden. Man teilte mir mit, dass dies ausschliesslich schriftlich zu erfolgen hätte. Nach einer weiteren Stunde bat ich telefonisch um die Zusendung der anwaltlichen Vollmacht. Oh oh! Dann wurde das "Schwabenländle" deutlich: Man erwäge nun die Überlegung, mich strafrechtlich zu verfolgen, da meine ständigen Anrufe als Nötigung gewertet werden können. Ich bat nochmals um einen direkten Kontakt mit einem im Briefkopf aufgeführten Anwälten. Tja, was soll ich sagen; dieses Gespräch endete mit einem Besetztzeichen in meinem Ohr. Dann der finale Anruf: Ich frug das völlig inkompetente, und überforderte Personal ob nun auf MB ( Mahnbescheid ) und VB ( Vollstreckungsbescheid ) der Besuch des OGV ( Obergerichtsvollzieher ) folgen würde. Das letzte was ich hörte war ein lautes „LASSEN SIE MICH IN RUHE“, bevor ich das Gespräch beendete.

Kurzum: Haas und Kollegen sind nichts anderes als ein Inkassounternehmen. Warum wohl sind NIE Anwälte zu sprechen? Wieso kennen die nicht einmal die einfachsten Abkürzungen? ( ReNo, MB, VB, GV, OGV ) Wenn man einmal etwas nachfragt, wird das Gespräch beendet. Angeblich bestehe meine Schuld seit 2008; wieso ist bei mir kein GV aufgetreten? Wenn man während der Telefonate exakt hinhört, ist es nicht zu verleugnen, dass es sich wohl um ein reines Callcenter handelt. Kennt jemand eine ( seriöse ) Rechtsanwaltskanzlei, die ein Callcenter beinhaltet? Ich nicht.

Grundsätzlich gilt: in dubio pro reo ( Im Zweifel für den "Angeklagten") Nicht IHR müsst Eure Unschuld beweisen, sondern Haas Eure Schuld.

Anwälte sind verpflichtet, SÄMTLICHE Unterlagen herauszugeben! Sollte es einmal zu der Situation kommen, dass "Aussendienstmitarbeiter" bei Euch klingeln, lasst diese draussen stehen, da sie kein Recht haben, Eure Wohnung zu betreten ( gilt auch für die GEZ ).

Bei einem Mahnbescheid SOFORT!!!! Widerspruch einlegen! Abzocker wie Haas scheuen den Gang zu Gericht! Leider habe ich den ersten Schritt verpennt.....

  • Meldung an die Bundesnetzagentur.
  • Schriftlicher Widerspruch per Einwurfeinschreiben an die Anwaltskanzlei mit Angabe nichts bestellt zu haben.

Die Briefe kommen zwar von diesem Anwalt, als Absender wird aber eigentlich immer infoscore angegeben.

Was möchtest Du wissen?