Teilzeit 15std. Woche. Wie viel Stundenlohn darf ich verlangen?

5 Antworten

Wenn Du gefragt wirst, nenn einen Betrag der oberhalb Deiner "Schmerzgrenze" liegt. Wenn Du Glück hast und nicht allzu hoch angesetzt hast, bekommst Du diesen, wenn der AG "handelt", kannst Du bis zu Deiner Schmerzgrenze nachgeben.

Bist Du mit einem Stundenlohn von 10 Euro zufrieden, probier es doch mal mit 12 Euro. Bei z.B. "LIDL" beträgt der Einstiegslohn 12,50 €

Oft greift auch ein Tarifvertrag, nach dem bezahlt wird.

Im Bereich Kasse / Warenlager kannste durchaus 13 EUR verlangen. Eventuell macht der Arbeitgeber dann ein Gegenangebot von 12 EUR. Weniger solltest du aber nicht akzeptieren: vor Allem hast du das ja schonmal gemacht, und somit Erfahrung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

10 EUR sind sicher nicht zu viel, sehr viele Reinigungskräfte bekommen schon deutlich mehr. Nicht, dass ich Reinigungskräfte abklassifizieren möchte ....

13 - 15 Euro würde ich schon für gerechtfertigt halten - aber auf meine Meinung kommt es dabei nicht an ....

Informiere Dich doch mal entweder im Internet oder bei der zuständigen Gewerkschaft nach den Tariflöhnen für den Einzelhandel, die auf Dich passen. Dann weißt Du eigentlich ziemlich genau, was Du verlangen darfst, ohne unverschämt zu wirken und wenn Du es anfangs nicht bekommst, aber dennoch mit dem Angebot des Arbeitgebers zufrieden bist, spricht auch nichts dagegen, über Mindestlohn, aber noch unter Tarif anzufangen.

du kannst auch 100€ verlangen.

wenn dich jemand fragt, sollte man beim Gehalt (Stundenlohn) immer krumme Zahlen nennen. Diese merkt man sich leichter.

Bei dir: 10,09 oder so.

Was möchtest Du wissen?