Tatsächliche monatlich Auszahlung beim KFW Studienkredit?

1 Antwort

Hallo, das musst du dir mit deinem Zinssatz, der dir angeboten wird leider selber ausrechnen. Im ersten Monat bekommst du die volle Summe. Danach werden die im ersten Monat natürlich die Zinsen gleich von der Auszahlungssumme abgerechnet. Im 2. Monat das gleiche Spiel, aber da du dann ja schon mehr Schulden hast, steigen auch die Zinszahlungen.Effektiv bekommst du bei gleichbleibender Auszahlungssumme immer weniger Geld tatsächlich ausgezahlt, da du jeden Monat die Zinsen für deine Gesamtschuld bereits abgezogen bekommst.Ratsam wäre es also am Anfang den Auszahlungsbetrag so gering wie möglich zu halten, damit du nachher eventuell nach oben noch Spielraum hast, wenn die Zinsen zu hoch werden (eigene Erfahrung) und weil dann die Zinszahlungen auch nicht so rasant steigen.Und dran denken, die Zinsen werden dir so berechnet, als hättest du auch in den Folgemonaten immer den vollen Auszahlungsbetrag erhalten. Bei 400,-€, musst du also im 2. Monat die Zinsen für die 400,-€ zahlen, im 3. Monat schon für 800,-€ etc. etc.

Dadurch wird vermieden, dass du Zinseszins bezahlst.

Bsp. du hast 1% Zinsen.

1. Monat: 400,-€

2. Monat: 396,-€ (400-4)

3. Monat: 392,-€ (400-8)

Bei gleichbleibendem Zinssatz und Auszahlungsbetrag, musst du also den einfachen Zinsbetrag (im Bsp. 4,-€) jeden Monat zusätzlich abziehen. Du hast also im Beispiel jeden Monat 4,-€ weniger zur Verfügung.

Hoffe das ist plausibel.

Was möchtest Du wissen?