Taschenuhr zum aufziehen geerbt wie alt?

3 Antworten

Setz doch mal ein Foto rein. So kann man nichts dazu sagen. Eine Taschenuhr ist heutzutage nicht mehr sehr auf dem Markt gefragt. Sie muß zumindest aus echtem gestempeltem Silber sein, einen Herstellernamen aufweisen, und dieser muß sehr bekannt sein, sonst interessiert sich kein Sammler mehr dafür. Mit anderen Worten, gilt auch für echt goldene, es muß sich um Raritäten handeln, sonst finden ältere Taschenuhren keine Abnehmer.

Der Markt für Taschenuhren ist zur Zeit ziemlich schlecht. Da der Markt (ANgebot und Nachfrage) den Preis bestimmt, wirst du für eine Nicht-Edelmetalluhr max 50-150 EUR bekommen. Bei Edelmetalluhren (Silber / Gold) kommt der Materialwert hinzu.

Woher ich das weiß:Beruf – Uhrmachermeister

Wäre schön wenn du ein Bild dazu gepackt hättest so kann man es leider nicht genau sagen

Was möchtest Du wissen?