Täuschungsversuch Folgen und wasdagegen tun HILFEEE!

2 Antworten

Wer Spicker schreibt, hat die Absicht, zu betrügen. Von daher ist das Vorgehen gerechtfertigt. Du könntest es höchstens so auslegen, als wären es nur Lernnotizen gewesen, die du vor der Klausur noch zum lernen benutzt hast, allerdings ist das nur schwer glaubhaft ...

Danke für dein Antwort aber weißt du jetzt wie es jetzt weiterläuft. Also was soll ich denn jetzt bei der Stellunganhme schreiben und wie sehen die Folgen aus (Exmatrikulation, Bußgeld)

@Johanthava

Normalerweise wird Täuschungsversuch nur mit einem Nicht-bestehen der Klausur geahndet.

Ich kann mir das mit dem Bußgeld kaum vorstellen - welcher Student hat bitte 40.000 € auf der hohen Kante ? 

Welche Uni ist das ?

@voodootime

danke für dein Antowrt.. ich habe nachgesehen und es steht:

das man mit einer 5 (nicht bestanden) bewertet wird und man kann innerhalb von 14 Tagen verlangen, dass Entscheidungen vom

Prüfungsausschuss zu überprüfen. Mann muss dies schriftlich mit Begründung und Rechtsbehelfsbelehrung mitteilen. Der Prüfungsausschuss kann eine Versicherung an Eides Statt verlangen, dass die Prüfungsleistung selbstständig und ohne unzulässige fremde Hilfe erbracht worden ist. Wer vorsätzlich einen Täuschungsversuch unternimmt, handelt ordnungswidrig. Die Ordnungswidrigkeihat eine Geldbuße von bis zu 50.000 EUR.
Was soll ich denn jetzt machen. soll ich zustimmen oder nicht


Du hattest einen Spicker, also hast du versucht zu betrügen. Dass du den Spicker dann doch nicht gebraucht hast, ist unerheblich. Andere Frage: an welcher Schule gibt es denn hohe Geldstrafen für´s Spicken?

an meiner :(

ich habe nachgesehen und es steht:

Man wird mit einer 5 (nicht bestanden) bewertet wird und man kann innerhalb von 14 Tagen verlangen, dass Entscheidungen vom Prüfungsausschuss zu überprüfen. Mann muss dies schriftlich mit Begründung und Rechtsbehelfsbelehrung mitteilen. Der Prüfungsausschuss kann eine Versicherung an Eides Statt verlangen, dass die Prüfungsleistung selbstständig und ohne unzulässige fremde Hilfe erbracht worden ist. Wer vorsätzlich einen Täuschungsversuch unternimmt, handelt ordnungswidrig. Die Ordnungswidrigkeihat eine Geldbuße von bis zu 50.000 EUR.

Was soll ich denn jetzt machen. soll ich zustimmen das dies mein spicker aber sagen das ich dies ohne mein spicker bearbeiet habe, (dieser spicker wurde erst nachdem ich mit meiner klausur fertig war endeckt) ODER soll ich nicht zustimmen und sagen das ih ohne Hilfsmittel die Klausur geschrieben habe

Was möchtest Du wissen?