Suche 'alternative' zum Industriekaufmann

3 Antworten

Ich habe auch Industriekaufmann gelernt, aber ich sag dir was. Wenn Du die Chance dazu hast, dann geh nochmal studieren oder so. Bist noch jung genug dazu! Ich weiss, ob Du auch mit Studium einen Arbeitsplatz bekommst, ist auch nicht garantiert. Aber ist trotzdem leichter und mehr Geld ist auch drin.

Du hast ja jetzt immerhin ein Jahr Zeit, dir einen neuen Job zu suchen. Und selbst wenn du ein paar Monate arbeitslos wärst, hättest du erst mal Arbeitslosengeld I und nicht II. Außerdem hast du den großen Vorteil, dass du nach deiner Ausbildung ein Jahr Berufserfahrung zu bieten hast. Also, Kopf hoch, da wird sich mit Sicherheit etwas finden.

Ich habe 1 Tag vor meiner mündlichen Abschlussprüfung erfahren, dass ich nicht übernommen werde. Ok, ich habe damit schon gerechnet, da auch meine "Vorgänger" alle nicht übernommen wurden und generell viele Kollegen gekündigt wurden, um Personalkosten sparen zu können. Natürlich habe ich mich auch schon ein paar Monate davor sicherheitshalber beworben, war aber letztendlich danach doch 7 Wochen arbeitslos. Er war ziemlich schwer, etwas zu finden, da ich ja keinerlei Berufserfahrung hatte. Das Ausbildungszeugnis war zwar gut und auch im IHK- und Berufsschulzeugnis hatte ich einen 1er-Schnitt, aber ohne Praxiserfahrung sieht das schon mal sehr schlecht aus. War echt froh, dass ich "nur" 7 Wochen ohne Job war.

Wie gesagt, du hast den großen Vorteil, dass du Berufserfahrung sammeln kannst. 1 Jahr ist zwar auch nicht die Welt, aber besser als gar keine. Du kannst dich ja jetzt auch schon nach etwas Neuem umguggen. Vielleicht, nachdem du deine Ausildung beendet hast und schon so 2, 3 oder 4 Monate in dem Bereich arbeitest. Dann bist du zumindest kein absoluter Anfänger mehr :).

Ansonsten fallen mir höchstens Berufe wie "Bürokaufmann" oder "Kaufmann für Bürokommunikation" ein. Oder "Sekretärin", aber das machen ja normalerweise eher Frauen.

Du hast aber auch die Möglichkeit, studieren zu gehen. Das geht z. B. auch berufsbegleitend am Wochenende; ist zwar teuer, aber immerhin hast du nebenbei dein Einkommen, was dir als Vollzeitstudent fehlen würde. Oder du informierst dich bezüglich Weiterbildungen wie geprüfter Betriebswirt, Bilanzbuchhalter oder was auch immer dich interessiert.

Also, Kopf hoch, da wird sich schon etwas finden :)

Als Industriekaufmann hast du ja eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen. Hast du diese gut abgeschlossen, dürfte es kein Problem sein, eine neue Stelle als Industriekaufmann zu finden :)

Außerdem kannst du dich getrost in allen andere kaufmännischen Berufen bewerben. Die sind ja alle miteinander sehr verwandt.

Besonderst einleuchten tut mir da noch der Kaufmann im Groß- und Außenhandel oder der Bürokaufmann, also die sind näher an deinem Ausbildungsberuf dran als zB Immobilienkaufmann. Bei Wikipedia findet sich ne vollständige Liste aller kaufmännischen Berufe.

Viel Glück beim Bewerben :)

Was möchtest Du wissen?