Sturmschaden / Baum auf Nachbargrundstück?

5 Antworten

Wenn es ein Sturmschaden ist, dann ist es höhere Gewalt, der Baumbesitzer haftet nicht.

Wenn ein Baumschaden vorlag zahlt der Besitzer bzw. die Grundbesitzerhaftpflicht so dieser eine abgeschlossen hat.

Deine Gebäudeversicherung übernimmt die Kosten für die Entsorgung durch Sturm umgestürzter Bäume auf Deinem Grundstück, sofern diese Kosten in Deinem Vertrag mitversichert sind. Für die Baumteile, die auf dem Grundstück des Nachbarn liegen, ist dessen Versicherung zuständig und wird, sofern die Position "Kosten für die Entsorgung durch Sturm umgestürzter Bäume" mitversichert ist, diese Kosten übernehmen. Der Geltungsbereich der jeweiligen Gebäudeversicherung endet grundsätzlich an der Grenze des versicherten Grundstücks.

Wenn der Baum auf das Nachbargrundstück gestürzt ist, bist du nur dann für den Schaden verantwortlich, wenn der Baum z.B. morsch oder schon beschädigt war.

Ansonsten hast du mit diesem Schaden nichts zu tun, es sei denn auf deinem Grundstück hat es auch Schäden gegeben, oder der Baum liegt noch zum Teil auf deinem Grundstück

Dann solltest du diesen Schaden auch deiner Gebäudeversicherung melden, denn in einigen ist auch das wideraufforsten von Bäumen enthalten.

Den Schaden muss der Nachbar/Eigentümer des beschädigten Gebäudes, bzw. Grundstückes,  seiner Gebäudeversicherung (Baustein Sturm) melden.

Hat er selbst diesen Versicherungsschutz nicht, muss er für seine Schäden alleine aufkommen.

Hier handelt es sich eindeutig um höhere Gewalt.

Ist das Gebäude denn beschädigt worden? Dann wäre die Gebäudeversicherung des NACHBARN dafür zuständig.

Grundsatz Eigenversicherung vor Fremdversicherung.

Wenn "nur" der umgestürzte Baum zu entfernen ist, wäre das eine Sache deiner Haus- und Grundstückshaftpflichtversicherung

(in der PH bei ein-Familienhaus eingeschlossen)

Die Haftpflichtversicherung würde dich aber hier gegen einen unberechtigten Anspruch verteidigen. Nur wenn du die Sicherheit des Baumes nicht überprüft hättest, wärst du hier haftpflichtig. Sturm ist ja nicht deine Schuld.

Dafür ist die Gebäudeversicherung des Nachbarn zuständig. Mit denen kannst du natürlich nicht in Kontakt treten, da du nicht deren Vertragspartner bist.

Was möchtest Du wissen?