stundenabrechnung bei krankheit

2 Antworten

Wenn ihr manchmal nur 4 Stunden arbeitet, wie arbeitet ihr dann die anderen Tage? Kommt ihr auf die 40 Stunden pro Woche? Bekommt ihr 40 Stunden bezahlt?

Die gesetzliche Regelung kann man im Entgeltfortzahlungsgesetz § 4 nachlesen. Der besagt, dass dem Arbeitnehmer im Krankheitsfall das die für ihn maßgebende regelmäßige Arbeitszeit Arbeitsentgelt fortzuzahlen ist.

Wenn bei euch die Arbeitszeit regulär täglich 8 Stunden beträgt, muß der Arbeitgeber diese auch im Krankheitsfall bezahlen (ebenso bei Urlaub oder Feiertag) :

danke für deine antwort. egal wie der einsatzplan von den zeiten her gestaltet ist, wir bekommen ein grundgehalt, welches 40h die woche beträgt, plus die zulagen die dann noch hinzukommen.

@emilysylvia

Dann ist ja alles klar. Der Arbeitgeber muß bei Krankheit 8 Stunden pro Tag bezahlen

@Hexle2

Das sieht das BAG aber etwas ander.

Jein.

Es kommt nicht unbedingt auf die vertraglich vereinbarte Arbeitszeit an. Als regelmäßige Arbeitszeit wird vorrangig das betrachtet, was im Durchschnitt der letzten drei Monate angefallen ist.

Dann kommt noch die Besonderheit für Betriebe dazu in denen Dienstpläne geführt werden.

Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden, dass der Arbeitnehmer an einem Krankheitstag so zu bezahlen ist, wie er für diesen Tag bzw. diese Zeit lt. Dienstplan auch zu arbeiten gehabt hätte.

Das Entgeltfortzahlungsgesetz sagt, dass der AN durch Krankheit nicht benachteiligt werden darf. Das BAG hat aber festgestellt, dass es keine Benachteiligung darstellt für einen Kranktag -wie in deinem Beispiel- 4 Stunden Lohnfortzahlung zu erhalten, wenn man ohnehin nur für 4 Stunden zum Dienst vorgesehen gewesen ist. Ganz im Gegenteil -so das BAG- würde es eine Benachteiligung des AG darstellen, wenn der AN durch seine Arbeitsunfähigkeit höher bezahlt werden müsste als vorgesehen war.

Der AG hat dich die vereinbarte Zeit zu beschäftigen. Wenn er nicht mehr Arbeit für dich hat, geht das zu seinen Lasten (es sei denn es gibt eine Betriebsvereinbarung zu einem Zeitkonto, in der auch Ausdrücklich Minusstunden vorgesehen sind). Das steht aber auf einem anderen Blatt Papier.....

Was möchtest Du wissen?