Studium beginnen in der Insolvenz?

2 Antworten

Wenn die Gläubigerversammlung ggf. das Gericht und der Verwalter zugestimmt haben, ist schon mal alles bestens.

einen Kredit innerhalb der Insolvenz solltest du vermeiden, das kann zu erheblichen Problemen führen, vorausgesetzt du bekommst überhaupt einen.

Bafög wäre eine Möglichkeit oder auch ein Job während des Studiums.

Anonsten frage bei der Uni nach, dort gibt es Ansprechpartner die dir sicher deine Fragen beantworten können.

An staatlichen Hochschulen gibt es keine Studiengebühren!
Da gibt es nur den Semesterbeitrag der jedes Semester, also 2-mal pro Jahr zu zahlen ist. Die Höhe liegt - abhängig von der Uni - ca. bei 200-400 € pro Semester.

Nur an Privathochschulen gibt es Studiengebühren, aber den Luxus einer Privathochschule muss man sich ja wirklich nicht antun ;-)

Viel Erfolg!

Vor allem, da die meisten privaten Hochschulen nicht einmal wirklich besser sind als die Staatlichen, solange wir nicht von sehr teuren privaten Hochschulen sprechen.

Was möchtest Du wissen?