Studium Abbruch: Polizeibeamte Ausbildung?

4 Antworten

Richtig, für den gehobenen Dienst musst du ein Studium absolvieren. Das Studium bei der Polizei ist zwar dual und nicht ganz so trocken wie andere Studiengänge, aber natürlich trotzdem mit viel Theorie verbunden, besonders Recht und Gesetz.

Die duale Polizeiausbildung​

Wenn du dich für eine Ausbildung zum Polizisten im mittleren Dienst entscheidest, gehört der Besuch einer Polizeischule auf jeden Fall dazu. Ob speziell eingerichtete Polizeischule oder deren Anbindung an die Bereitschaftspolizei wie in vielen Bundesländern üblich; für die Zeit deiner Ausbildung wohnst du auf jeden Fall vor Ort – entweder auf dem Campus oder in einer gemeinschaftlichen Unterkunft.

Die Polizeischule vermittelt dir alle theoretischen Inhalte. Hinzu kommen selbstverständlich auch unterschiedliche praktische Ausbildungsabschnitte, die von der Bereitschaftspolizei oder den Polizeidienststellen durchgeführt werden. Im Polizeialltag wirst du also bereits während deiner Ausbildung viele wichtige und interessante Erfahrungen machen. Die Polizeiausbildung ist grundsätzlich einer dualen Ausbildung gleichgestellt, da Theorie und Praxis miteinander verknüpft werden; allerdings ist die Polizei Ausbildungsbetrieb und Schule zugleich. In der Regel dauert die Ausbildung 30 Monate.

Möchtest du in den gehobenen Polizeidienst eintreten, ist diese Ausbildung ebenfalls dual aufgebaut. Der theoretische Teil der Ausbildung wird dann jedoch nicht an einer Schule, sondern an einer Polizei-Fachhochschule gelehrt. Der erfolgreiche Abschluss bringt dir den akademischen Titel eines Bachelor of Arts oder eines Fachwirts ein. Insgesamt dauert das Studium ein wenig länger als die Ausbildung im mittleren Polizeidienst.

Fachlichen Inhalte der Polizeiausbildung

Welche Inhalte im Rahmen der Polizeiausbildung gelehrt werden, ist landesrechtlich und somit in Eigenverantwortung der Bundesländer unterschiedlich geregelt. Gewisse zentrale Fächer werden jedoch in allen Bundesländern vermittelt:

  • Englisch
  • Funktechnik und Funkverkehr
  • Kriminalistik und Kriminologie
  • Politische Bildung
  • Polizeidienstkunde
  • Polizeirecht
  • andere Rechtsbereiche (z. B. Dienst-/Beamtenrecht, Straf- und Strafverfahrensrecht, Verfassungs-, Verwaltungs- und Verkehrsrecht. Besonderes Augenmerk gilt dem Sicherheitsrecht.
  • Sozialwissenschaften
  • Waffenkunde

Ergänzt wird die theoretische Ausbildung durch praktische Fächer wie beispielsweise (Auszug):

  • Dienstsport
  • Einsatztraining
  • Erste Hilfe
  • Fahrausbildung
  • Selbstverteidigung
  • Waffen- und Schießausbildung

Dein Wissensstand wird regelmäßig überprüft, mindestens einmal pro Semester/Halbjahr. Am Ende der Ausbildung steht die sogenannte Laufbahnprüfung mit theoretischem und praktischem Prüfungsteil. Nach bestandener Laufbahnprüfung wirst du zum Polizeimeister (mittlere Laufbahn) oder Polizeikommissar (gehobene Laufbahn) ernannt.

https://www.dertestknacker.de/ausbildung-bei-der-polizei/

Ich finde, du kannst dir deine Infos sehr wohl selbst holen. Das Netz ist voll davon.

Eine Ausbildung zum Polizeimeister ist eine Ausbildung. Gibt es nur nicht in jedem Bundesland.

Das Studium zum Polizeikommissar ist ein Studium und das geht in der ganzen Republik.

Wenn du nun weißt, welches BL infrage kommt, kannst du dich auf der Homepage i firmieren und auch Inhalte der Ausbildung oder das Modulhandbuch des Studienganges googeln.

Gruß S.

Gehobener Dienst ist auch Studium, deswegen ist es ja der Gehobene Dienst, weil du mit deinem Abitur zum Studium zugelassen wirst.

Was möchtest Du wissen?