Stromzähler mit der Eichung von 1973. Stromlieferant will Zähler nicht auswechseln.

5 Antworten

Ich weiß nicht, ob sie das tun muss oder nicht, das kannst du bei der Verbraucherberatung oder beim Mieterschutzbund erfahren. Du kannst aber selbst überprüfen, ob der Zähler richtig zählt. Dazu musst du dir ein Strommessgerät zulegen, alle Gerät im Haushalt ausschalten, Stromzähler ablesen, ein Gerät mit dem Messgerät verbinden und laufen lassen. Danach die Messung mit deinem Stromzähler vergleichen. Wenn dann falsche Werte herauskommen, hast du etwas gegen deinen Stromlieferanten in der Hand. Solche Gerät kann man meistens im Baumarkt ausleihen.

Zusatz: Es ist richtig, dass der Stromzähler für 16 Jahre geeicht ist und dann ausgetauscht werden sollte: http://www.energieverbraucher.de/de/Energiebezug/Strom/Abrechnung_u_Zaehler/site__1061/

Eichpflicht - Elektrizitäts-, Gas-, Wasser- und Wärmezähler müssen geeicht sein ― Nach dem Gesetz müssen Elektrizitäts-, Gas-, Wasser- und Wärmezähler geeicht sein, wenn mit ihrer Hilfe Energie und Wasser abgerechnet wird. Nach Angaben des Deutschen Mieterbundes (DMB) spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um eine Abrechnung zwischen Vermieter und Mietern handelt oder um die Abrechnung einer Wohnungseigentümergemein-schaft.

Nach dem Eichgesetz richtet sich auch die Gültigkeitsdauer der Eichung für die einzelnen Messgeräte:

  • Wärmemengenzähler 5 Jahre

  • Warmwasserzähler 5 Jahre

  • Kaltwasserzähler 6 Jahre

  • Balgengaszähler 8 Jahre

  • Elektrizitätszähler mit elektronischem Messwerk 8 Jahre (mit Induktionswerk, Läuferscheibe 16 Jahre)

Wurde beispielsweise ein Kaltwasserzähler im Jahre 2002 geeicht, dann beginnt die Gültigkeitsdauer Ende des Jahres 2002 und endet 6 Jahre später, am 31. Dezember 2008. Dann muss eine erneute Eichung erfolgen, oder das Messgerät muss ausgetauscht werden.

Setzt ein Vermieter ungeeichte Messgeräte ein oder Messgeräte, bei denen die Eichfrist überschritten ist, kann dies nach Angaben des Mieterbundes eine Ordnungswidrigkeit sein und eine Geldbuße nach sich ziehen. Die Abrechnung selbst wäre fehlerhaft und müsste nicht akzeptiert werden.

Keine eichpflichtigen Messgeräte sind Heizkostenverteiler, sowohl nach dem Verdunstungsprinzip als auch elektronische Verteiler. Quelle: Deutscher Mieterbund / Mietrecht (pro-wohnen.de)

1973 ist schon ein bisschen länger her als 16 Jahre. daher hast du ein Anrecht darauf, den Zähler auf jeden fall austauschen zu lassen. eine Befundprüfung darf der Enerigeversorger selbstverständlich vornehmen, jedoch musst du dafür nicht aufkommen....

lg, Anna

Die eichen die Zähler nach Serie. Sprich, es werden aus dieser Serie einige geeicht und die Plakete gibts dann für alle.

einzig richtige Antwort hier DH!

@tetra13

Der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber richtig ist eigentlich bis jetzt keine Antwort.

Es besteht unter anderem für Elektrizitätszähler die Möglichkeit, vor Ablauf der Eichgültigkeit, aus einem von der Landeseichbehörde gezogenem Zählerlos, eine Stichprobe zu ziehen.

Die Zähler der Stichprobe werden einer staatlich anerkannten Prüftelle zur Prüfung übergeben.

Wenn jetzt je nach Größe des Zählerloses eine bestimmt Anzahl an Prüflingen auf der Prüfbank einer staatlich Anerkannten Prüstelle die Prüfung besteht, gilt das gesamte Los als bestanden und die Eichgültigkeit verlängert sich je nach Zählertyp um weitere Jahre für das gesamte Los.

Die staatlich anerkannte Prüfstelle muss dokumentieren, welche Geräte die Prüfung bestanden haben und ob eine Verlängerung der Eichgültigkeit des gesamten Zählerloses zu bejahen ist oder nicht.

Egal was herauskommt, die Landeseichbehörde wird von der staatlich anerkannten Prüfstelle informiert.

Fallen zu viele Prüflinge durch, muss der Messmittelbetreiber dies Messgeräte des durchgefallenen Loses wechseln.

Im Zweifel kann also die Landeseichbehörder Auskunft geben, ob der fragliche Zähler im Rahmen eines Stichprobenverfahrens eine oder mehrere Verlängerungen der Eichgültigkeit erfahren hat.

Günter

wende dich an stern-tv die haben letztens einen bericht darüber gemacht, alter schwede kann ich nur sagen. mein erster gang nach der sendung war zum stromzähler.

Was möchtest Du wissen?