Stromleitung für Backofen und Durchlauferhitzer nutzbar?

5 Antworten

Wenn Du mit "400V Leitung" meinst, dass der DE Drehstrom (3 Phasen) braucht und der Herd einen Drehstromanschluß hat, kannst Du ihn von dort abzweigen.
Das Problem ist die Belastung bei gleichzeitiger Nutzung von DE und Herd. Bei 16A-Absicherung ist die Maximalleistung 11kW.
Wenn möglich, solltest Du für den DE doch eine extra Leitung legen.

wie kommst du auf 11kw? bei 11kw fließen schon 27 A...

@klopfa

Drehstromleistung P=U * I * 1,73

@HarryHirsch4711

Wo bekommt denn der DE die 400 Volt her und wie verarbeitet er die?

@Szintilator

Nun habe ich mich mal schlau gemacht, die Heizelemente sind so geschaltet, dass Phase gegen Phase läuft und somit die Elemente 400 Volt bekommen. Nur nahm ich bisher an, dass 3 x 230 Volt für die Heizelemente gebraucht werden. DE sind höher abgesichert, mit 32 Amperé.

Ja und nein.

Technisch gesehen würde das sogar funktionieren, aber das entspricht keinesfalls den Sicherheitsvorschriften da die Sicherheit durch Defekte durch Alterung nicht mehr gewährleistet ist. Es entsteht hier eine gewisse Brandgefahr, daher ist das nach VDE Vorschriften verboten! Drehstrom darf man nicht ohne einen eigenen Verteiler mit eigenen Sicherungen auftrennen. Man könnte also so einen Verteiler installieren, allerdings muss man aufpassen, dass man die Aufteilung so macht, dass die einzelnen "Stränge" (also die einzelnen Phasen) nicht ständig überlastet werden können und das ist je nach Backofen und Durchlauferhitzerkombination unmöglich!

Was aber geht ist, wenn das alte 5-Liter Gerät eine eigene Sicherung hat die nicht mit anderen Geräte mit benutzt wird ist einen schwachen Durchlauferhitzer in der Leistung bis 3,5kW zu benutzen. Der kann auch heißes Wasser abgeben, aber die Durchflußmenge ist da sehr gering, reicht also um mal was warm abzuwaschen oder warmes Wasser zum Putzen zu zapfen, nicht aber zum heißen Geschirr waschen. Habt ihr eine Spühlmaschine, dann ist der schwache Durchlauferhitzer kein Problem, sollte mal richtig heißes Wasser in kleinen Mengen benötigt werden kann man ja immer noch einen Wasserkocher benutzen. Möchtet ihr aber damit abwaschen, müsst ihr mit dem 5-Litergerät leben. Hier lässt sich aber mit einer Zeitschaltuhr oder dem runter drehen bzw. abschalten per Hand viel Geld sparen.

Nein, Backofen und Durchlauferhitzer brauchen je eine eigene Zuleitung.

küche erneuern? die neuen e-herde haben nur noch eine phase also L1 und N. wenn du 400V and beiden geräten brauchst dann verwende besser eine eigene zuleitung für jedes gerät.

Hallo,

danke für die schnelle Hilfe, dann werden wir dieses vorhaben mal vergessen!

Wir benötigen eine Niederdruck Vorfenster Küchenarmatur, die Auswahl ist mehr als gering!

Habe genau diese 2 gefunden; BLANCOLINUS-F - 514276 ideal stanard nora - B 9331 GN

Kann es sein, dass es keine weiteren gibt?

Danke.

wie viel watt haben die beiden geräte?

Mangelhafte elektrische Versorgung in Mietwohnung?

Wie schätzen dies hier die Experten ein:

Vor 3 Jahren gab es einen Kabelschmor in einem unserer Kinderzimmer. Der Elektriker legte die Leitung einfach tot. In der Küche kam es öfter zu Kurzschlüssen - und somit auch kaputten Elektrogeräten. Defekte leitungen mussten totgelegt werden, nun haben wir noch 2 funktionierende Steckdosen in der Küche. Etwas wenig, wie wir finden.

Bis heute sind uns aus ungeklärter Ursache diverse elektrische Neugeräte defekt gegangen. Neben einem nicht ganz 2 Jahre altem Fernseher auch ein Backofen (Heizstab verschmolz mit der Emaille, so etwas hatte der Elektriker noch nie gesehen!) eine neuwertige Spülmaschine und ein Kühlschrank. Unsere Hausratversicherung ersetzte nicht, der Vermieter nahm sich nichts davon an. Langsam wird die Beschaffung von neuen Geräten echt teuer!

Nach einem Wasserschaden in der Wohnung über uns UND bei uns im vergangenen Jahr ging plötzlich die Spülmaschine und der Kühlschrank in der Küche kaputt.

Zum Hintergrund: Wir haben einen Sicherungskasten OHNE FI-Schalter. Die vom Vermieter beauftragte Elektrofirma bemängelt das schon länger. Allerdings beruft sich der Vermieter auf den Bestandsschutz.

Frage: besteht möglicherweise ein Zusammenhang zwischen den defekt gegangenen Geräten und dem Wasserschaden? Aktuell tropft es auch mal wieder durch die Decke....

Kann ich den Vermieter in dem Fall dazu verdonnern, die Leitungen prüfen und ggf. erneuern zu lassen (Einbau FI-Schalter)? Hierzu wäre aber der komplette Abbau der Küche notwendig - das ist sehr zeitaufwendig und die Küche wäre länger nicht zu benutzen. Wer bezahlt das?

...zur Frage

Elektogeräte Küche, aber veraltete Stromleitung, wie lösen?

Hallo, ich würde mich über Meinungen, Erfahrungen und Lösungen freuen.

Es geht um meine Küche. Haben uns im Küchstudio eine neue geplant und würden Sie gerne nun auch kaufen. Problem: Backofen , GSP und WAMA bräuchten eine eigene Sicherung mit 16A. Wir haben ein normalen Herdanschluss ( E Herd) nun würden wir gerne neue Technick einbauen -> autarkes Induktinskochfeld und Ofen mit Pyrolise. Reicht der alte Anschluss? Ist das nich eh seperat zum " Normalen Strom"? Etwas neben dem Anschluss ( oberhalb der Arbeitsplatte) Ist eine Steckdose mit eigener Sicherung 10 A. Ansonsten sind neben der Spüle 2 Steckdosen und auf der anderen Seite der Küche noch mal drei. ( alte Aufputzstrckdosen, laufen über eine Sicherung im Stromkasten inkl. Licht Küche, Bad und Kiderzimmer sowie deren Steckdosen) Im Sicherungskasten sind 2 Sicherungen für die ganze Wohnung 57qm ca, 3 für Durchlauferhitzer und 3 für Herd. Und die eine Sicherung in der Küche. An die eine Sicherung soll die WANA . Geschirrspülmaschine an die 3er auf die andere Seite. Daran müsste noch Kühlgefrierkomination, einbau Kaffeevollautomat und Mikrowelle. Mit Steckdosenleiste. ( ist jetzt auch nur WAMA statt GSP und Telefon usw)

Hatte ein Elektriker hier, der meinte es müssten 2 neue Leitungen zur Küche, dann müsste ein neuer Sicherhngskasten her, beim alten geht es nicht. -> die 3er Steckdose ist gedanklich bei der Küchenplanung versetzt...

Kosten ca. 1500€. Das Geld liegt nicht leider nicht so rum bei uns. Nun haben wir unsere HV eine Email geschrieben, ob sie es überhaupt erlauben würden oder auch übernehmen... denke er wird nichts erlauben. Die HV spricht von Bestandsschutz. Das Haus ist von ca 1960. Drehstrom. Uralte Sicherungen zum drehen ( Schmelzsicherung?), mehr weiß ich leider nicht.

Wie kann ich die Geräte sicher anschließen lassen? Ist neuer Herd, GSP und WAMA zeitgemäßes Wohnen oder " Luxus"? Kann bei so einer alten Anlage überhaupt noch von Bestandsschutz sprechen? Mein Mann hat 2001 den Mietvertrag unterschrieben, seither oder noch nie E Check gemacht worden. Im Bad ist eine normale Steckdose, aber Wasserabschluss. WAMA da hin? Aber eigentlich kein Platz. Kann der Vermieter das Verlangen? Waschküche gibt es nicht.

Insgesamt sind es in der Küche ( ganze Wohnung) für unseren Bedarf zu wenig Steckdosen. Elektro Mäßig bin ich froh das noch nix passiert ist, außer das die Sicherung ab und an rausgeht. Ab wann spricht man von zu vielen Geräten? Können wir Ärger bekommen?

Bitte helft uns, hab schon so viel gelesen und finde keine Lösung. Mietrecht und Elektro ist viel Info.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?