stromkabel alt

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hab noch mal ein Bild gemalt, wie es nach deiner Beschreibun aussieht und so ist es auch korrekt

 - (Stromkabel alt, Frage zur Verbindung)

Der Schalter unterbricht doch nur das stromführende Kabel. Da reicht ein Kabel hin - Schalter - ein Kabel zurück. Das gelbe Kabel (Schutzleiter) hat im Schalter nichts zu suchen und darf auch niemals durch einen schalter unterbrochen werden. Mit einem spannungssucher solltest du testen, ob das Kabel im Schalter wirklich Strom führt .

Das is schon richtig so, auch wenn es alt ist. Bei einem Schalter wird immer NUR die Phase bzw. der Aussenleiter geschaltet, und NICHTS anderes, also weder die ERDUNG (Gelb-Grün) noch der Neutralleiter (blau)

Zum Schalter werden nur zwei Kabeladern gebraucht. Stell Dir das mal so vor:

An der Lampe sind drei Adern angeschlossen.Üblicherweise braun, blau und gelb/grün. Um die Lampe nicht ständig brennen zu lassen, mus nun eine Ader unterbrochen werden. da die gelb/grüne Ader der Schutzleiter ist, bleibt der unangetastet. Normalerweise wird die blaue Ader unterbrochen um als Schalter zu dienen. Wenn Du nun den Schalter an anderer Stelle platzierst, musst Du eine Leitung zu der unterbrochenen blauen Leitung führen.

Diese Leitung muss zweiadrig sein, da Du ja die beiden unterbrochenen blauen Adern wieder je nach Schaltzustand zusammenschaltest (also die unterbrochene Leitung wieder zusammenfügst) = Schalter ein = Lampe leuchtet, oder aber trennst = Schalter aus = Lampe leuchtet nicht mehr.

 

Es wird IMMER die Phase geschaltet! Also IMMER der braune. Falls du mal keinen Wechselstrom hast, kann dieser unterschied tödlich sein!

@KommanderHeftig

Du hast völlig recht, ich habe mich verschrieben und auch geändert, aber leider ist die Änderung nicht mehr gepostet worden. Sorry!

Piccobello

Was möchtest Du wissen?