Straßenverkehr, Spielstraße, Rechts vor Links, Schuldfrage und Haftung

 - (Recht, Verkehrsrecht)

5 Antworten

Du Polizei nimmt den Sachverhalt auf und klärt nicht die Schuldfrage. Das macht in Eurem Fall (weil Körperverletzung) die Staatsanwaltschaft. Du solltest es auf jeden Fall Deiner Versicherung melden und den Sachverhalt aus Deiner Sicht schildern. Das ist kein Schuldeingeständnis sondern Vertragserfüllung. Die Staatsanwaltschaft entscheidet die Schuldfrage. In Deinem Fall wirst Du mindestens eine Teilschuld haben, weil Du abgebogen bist, ohne die Straße einsehen zu können. Es hätte auch ein kleines Kind sein dort sein können. Notfalls steigt man ab und schiebt die paar Meter.

Wenn ihr beide in der Mitte gefahren seit würde Ich sagen ihr bekommt beide schuld und jeder trägt seinen Schaden selbst.

Es hat auch keiner "Schuld", oder beide gleichzeitig. Der von rechts kommende hätte Vorfahrt gehabt, hat aber nicht mitten auf der Straße zu fahren (wie ein Linksabbieger). Und Du eigentlich auch nicht.

Also sind auch beide für ihren eigenen Schaden verantwortlich, da zahlt auch keine Verischerung. Für Radfahrer gibts ja keine Vollkasko.

  • Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.
  • Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird.
  • Es darf nur so schnell gefahren werden, dass innerhalb der übersehbaren Strecke gehalten werden kann.
  • In einem verkehrsberuhigten Bereich darf nur Schritttempo gefahren werden.
  • Es ist möglichst weit rechts zu fahren

Beantworte Dir diese Fragen, dann wirst Du wahrscheinlich zum Schluss kommen das beide eine Teilschuld tragen. Wie hoch die jeweils ausfällt hängt davon ab wie hoch die Verstöße waren.

Du wirst hier wohl max. ein Verwarnungsgeld von 35€ zahlen müssen.

Je nach Höhe der Schuld wird auch die Schadenbegleichung geregelt. Angenommen Du trägst 75% der Schuld dann musst Du auch in dieser Höhe die Kosten tragen. Bist Du Haftpflichtversichert? Ansonsten musst Du den Schaden des Anderen selbst zahlen wenn dieser Ansprüche stellt.

Einigt Euch irgendwie, ein Streit vor Gericht bringt nur Ärger und Mehrkosten...

In Spielstraßen gilt Schritttempo, auch für Radfahrer!

Mit drei bis 5 Km/h gibt es keine so großen Schäden, wie Du sie hier beschreibst.

Jeder bezahlt seinen Schaden selber.

"Gutschein" hat auch noch mit der Vorsicht an unübersichtlichen Kreuzungen Recht.

Im Zweifelsfall musst Du absteigen!

Was möchtest Du wissen?