Strafe nach unwissentlicher Fahrerflucht

5 Antworten

Unfallflucht ist grundsätzlich erst mal ein straftatbestand. Ob du denn Zusammenstoß bemerkt haben musst oder es evtl. Unbemerkt passiert sein kann wird wohl nur ein Gutachten klären können. Je nach Beweislage wird entschieden ob es zu einem Strafbefehl, einer Klage oder der Einstellung des Verfahrens kommt.

Du brauchst auf jeden Fall einen auf Verkehrsrecht spezialisierten Anwalt, nur der kann dich entsprechend beraten und verteidigen. Alle Mutmaßungen hier wie es ausgehen könnte sind nicht mehr als ein Blick in die Glaskugel, sprich nutzlos. Niemand kennt hier die Ermittlungsakte.

Es gibt keine "Unwissentliche Fahrerflucht" . Das kann es ebenso wenig geben, wie einen unwissentlichen Mord. Rede mit der Polizei. Wenn man dort wirklich eine Fahrerflucht sieht und nicht auf Deine Argumente eingeht, wird auch vor Gericht dementsprechend verhandelt. Du hast aus meiner Sicht mit Deiner Darstellung durchaus eine Chance, solltest Dir aber einen Anwalt nehmen, vielleicht sogar einen Spezialisten.

Also Freunde,

da ich, wie die Staatsanwaltschaft so schon geschrieben hat, ein "Entwicklungsgespräch" gehabt habe, fiel meine Strafe wirklich sehr niedrig aus.^^ Und zwar kam das Schreiben vor 3 Wochen, in dem geschrieben wurde, dass ich 15 Sozialstunden ableisten sollte. Ein paar Tage später kam ein Anruf vom Jugendamt, "ob ich nicht lieber 75 € an eine gemeinnützige Organisation spenden möchte." Ist echt super gelaufen. Ich hab mir wirklich Gedanken gemacht. :)

Ohje. Das ist nicht gut. Dass du eine Anzeige wegen Fahrerflucht bekommen hast, ist klar, das ist Routine. Du hast ja einen Unfall verursacht und bist weggefahren. Ob du was davon mitbekommen hast, das ist unerheblich: der Schaden ist ja trotzdem da.

Das Strafmaß ist bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe oder Geldstrafe, dazu 5-7 Punkte. Der Richter wird dich anhören und dann ein Strafmaß festsetzen.

Ich fürchte, das ist Ermessenssache der Ermittlungsbehörde bzw. des Richters. Ich habe schon zweimal nicht bemerkt, dass ich ein parkendes Fahrzeug beschädigt hatte und deswegen Anzeigen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort bekommen, aber nach einer schriftlichen Erklärung, warum ich es nicht bemerkt habe, wurden die Verfahren ohne Folgen für mich eingestellt - Der Schaden musste aber natürlich geregelt werden.

Allerdings bin ich Busfahrer und so ein Bus ist etwas unübersichtlicher als ein PKW, da kann es sein, dass man etwas "milder" behandelt wird.

Was möchtest Du wissen?