Strafe für Unterschlagung?!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wird zu keiner Strafe kommen, da du ja keine ernsthafte Zueignungsabsicht hattest, ABER für die entstandenen Kosten könnte dich dein EX-Arbeitgeber schon ordentlich zu Kasse bitte. Die von dir vorgetragenen Ausreden sind aber auch wirklich zu dämlich.

Deine Probleme kümmern doch den Schlüsseleigentümer nicht! Also: Schlüssel sofort hinbringen (lassen) und dort -aber gegen Quittung- abgeben. Dann wird die Anzeige zurückgezogen bzw. gegenstandslos.

Da kann ich nur sagen, selbst schuld... Sorry, ist aber so ! Verloren, ok, aber dann: ständig vergessen. Scheinbar war es dir nicht wichtig genug, das ist nun die Folge, mit der du leben musst.

Was möchtest Du wissen?