strafe für marihuana handel unter 18, 8gramm gefunden,Niedersachsen

5 Antworten

Vor Gericht sagst du die Wahrheit oder verweigerst die Aussage und nimmst dir einen Anwalt, dann kommst du am Besten aus der Sache raus. Verurteilst wirst du wohl nach Jugendstrafrecht

Der Beschuldigte ist ja anwaltlich vertreten da § 29a ein Pflichtverteidigungsdelikt ist. (bekomme ich einen pflichtverteidiger?) oder tatsächlich einfach anwalt..
ding ist das wir nicht mit geld um uns werfen können. :/
bzw einfach ein anwalt nicht billig ist..

Nimm dir eine  Anwalt. Der kann dich beraten. Und Lügen haben kurze Beine.

Wie hoch dein Strafmaß wird, entscheidet der Richter.

Der Beschuldigte ist ja anwaltlich vertreten da § 29a ein Pflichtverteidigungsdelikt ist. (ist das so mit dem pflichverteidiger?) oder MUSS bzw sollte ich einen anwalt nehmen?

@PeterPanovic

Wenn du schon einen hast, musst du ja keinen zweiten bemühen. Oder hast du so viel Geld ?

@Gartenzwerg49

ne aber der pflichtverteidiger wird erst eintreten wenn es zur gerichtsverhandlung kommt..

Wenn du das mit den Fremden sagen würdest, dann müsstest du die Person denke ich mal auch beschreiben...:/ Aber sonst eine gute Idee. Aber wenn sie dir nachweisen, dass du das nur erfunden hast, dann gibt es nochmal eine Anzeige 😁 Viel Glück :*

vielen dank!

Gerne doch 💪🏽

dein Handy wird gelesen. Schon mal daran gedacht, dass sie auch deine PC-IP lesen und deinen Post hier sehen?
Verratzt!

so oder so könnte ich vor gericht nicht lügen..und will ich auch garnicht

@PeterPanovic

nun du könntest schon. Aber da du vermutlich unter Eid steht und ich dir auch nicht dazu rate....

@Predbabe

Ach, bei einfachen Delikten muss man unter Eid aussagen? Zuviel TV geschaut?

@aXXLJ

Falschaussagen (auch ohne Eid) sind trotzdem strafbar, und machen die ganze Sache auch nicht besser

Wenn sie etwas Wissen wollen, sagst du, dass du nichts weißt oder dich weigerst auszusagen. Dein Leben ist nun im Arxch. Also gute Jobs etc. wirst du nicht mehr bekommen.

aber stempeln die mich als unkooperativ ab wenn ich schweige oder bekomme ich härtere konsequenzen?

@PeterPanovic

Ja natürlich. Geständige und reuige Straftäter kommen oft mit einer milderen Strafe davon (beim ersten Mal)

@PeterPanovic

Ich weiß es nicht. Hoffe mal, dass du kein BTM erhalten wirst. Hat sich inzwischen etwas ergeben?

Was ist nach einer hausdurchsuchung (verdacht auf handel mit marihuana) zu erwarten, bei welcher eine feinwaage, samen und pfeifen beschlagnahmt wurden?

Mal angenommen bei person a stehen eines schönen nachmittags ein paar polizisten vor der tür und halten ihm einen hd-beschluss vor die nase, auf dem steht person b habe ihn des handels mit marihuana bezichtigt (person a hat angeblich für mind. 50€ marihuana an person b gewinnbringend verkauft), was allerdings nicht der wahrheit entspricht. Nun wurde person a vor grob einem halben jahr mit 1,4g cannabis erwischt und bei der hausdurchsuchung wurden eine feinwaage, an die 30-40 samen und zwei pfeifen beschlagnahmt, sowie das handy, auf dem keine nachrichten gespeichert sind, aber diverse bilder von joints und evtl bilder von geringen mengen cannabis (aus einem hollandurlaub).Auf der waage sind evtl minimale anhaftungen vorzufinden, die samen wurden nicht zum zwecke des anbaus käuflich erworben sondern person a auf einer hanfdemo von einem vertreter einer partei, die mitverantwortlich für die organisation dieser demo war, in die hand gedrückt.Was würdet ihr person a raten, bei der befragung zum tatvorwurf auszusagen, bzw. sollte er vor der aussage einen anwalt engagieren und welche rechtlichen konsequenzen könnten ihn erwarten?

Nachträgliche frage: wie siehts denn im hinblick auf die fahreignung aus? Muss sich person a sorgen machen eine mpu bzw. abstinenznachweiß aufs auge gedrückt zu bekommen? Können sich sonst noch irgendwelche schwierigkeiten mit dem führerschein ergeben? 

...zur Frage

Rechtliche Einschätzung benötigt - in Strafrecht?

Ich bin weiblich 26 und möchte anonym bleiben. Ich würde mich jedoch freuen wenn ich hier eine rechtliche Einschätzung(keine Rechtsberatung) bekommen würde, von unabhängigen Meinungen, da ich leider gar kein Plan habe.

Folgender Sachverhalt:

Ich bin mit meinem Freund ca. 8 Jahre zusammen. Ich bin weder vorbestraft noch sonst wie in Erscheinung getreten. Ich spiele auch in dieser Sache keine wesentliche Rolle auf strafrechtlicher Sicht

Mein Freund wurde Sonntag Nacht an unserem Wohnsitz von mehreren Polizisten festgenommen mit einem Haftbefehl.

Seitdem habe ich nicht mehr mit ihm reden können. Ihm wird Handel mit BTM vorgeworfen, er soll 150 Kilometer von uns auf einem Bauernhof 1400 Pflanzen betrieben haben, weiterhin soll er innerhalb von 2 Jahren 74 Kilo Marihuana verkauft haben, in die Niederlande und nach Marokko. Weiterhin soll er Leute zum Verkauf angeworben haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm gewerbsmäßiger Handel vor.

Ich habe von dem all dem keine Ahnung. Bei uns wurde eine Hausdurchsuchung im Zuge des Haftbefehls gemacht. Beschlagnahmt wurden sein Mobiltelefon, sein Notebook, aber auch mein privater Laptop und mein privates Handy.

Im Zuge der Hausdurchsuchung wurden auch ca. 30 000 Euro in bar beschlagnahmt. Weiterhin wurde sein Konto gesperrt, wo 23000 Euro drauf lagen.

Mein Freund hat vor einigen Wochen gesagt, sofern er jemals verhaftet werden sollte, soll ich eine Telefonnummer eines türkischen Anwalts aus Berlin anrufen und ihm alles erzählen.

Was soll ich nun tun? Was kommt auf mich zu? Die Polizei meinte ich darf ihn nicht besuchen, da ich als Zeugin oder gar Mittäterin in Betracht komme. Soll ich den Anwalt anrufen was meint ihr? Mein Freund hatte vor einigen Jahren mal eine Bewährungsstrafe wegen Körperverletzung von 14 Monaten, diese ist aber erloschen.

Was kommt auf ihn zu?

Danke fürs durchlesen

...zur Frage

Folgen nach Hausdurchsuchung?

Person A hatte gestern eine ganz plötzliche Hausdurchsuchung mit Verdacht auf Veräußerung von Btm. Person A verkauft nichts und raucht ab und an (wenn er Frei hat auch mal mehr) Marihuana. 

Die Polizisten konnten nichts finden außer 4 leere Klettverschlusstüten. (Baggys)

Nun das erste Problem von Person A, alle 4 Tüten waren zwar leer, in einer war allerdings eventuell Kokain enthalten was die Polizei natürlich auch festellen kann wenn der Inhalt nicht mehr darin ist. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass nur 4 leere Marihuana Tüten beschlagnahmt wurden.

Zweite Sorge von Person A ist, dass er sein Handy herausgegeben hat (samt PIN) und auf diesem Handy unzählige Bilder von Marihuana drauf sind und natürlich die ganzen Chatverläufe, mit Verkäufern, Freunden wo häufig über Konsum und Kauf geschrieben wurde etc.

Person A wurde auch dazu gedrängt, zu sagen von wem er Marihuana kauft, da sie Zitat "nicht den kleinen Kiffer wollen,sondern den, der das Zeug verkauft."

Person A wohnt in NRW und soll sich jetzt demnächst möglichst freiwililig bei einem Sachbearbeiter melden.

Person A wurde angedroht, dass das Handy so oder so geknackt wird und dann zu einem Service geschickt wird, dass ganze würde sich dann so oder so auslesen lassen und viel viel länger dauern. Person A wird ausserdem sagen, dass die ganzen Bilder von Joints und Marihuana natürlich alle nur mit Tabak inszeniert sind um anzugeben und cool da zu stehen. Chatverläufe sind ebenfalls mit Freunden rein aus Spaß und um cool zu sein. Es wurde weder irgendwas gefunden, noch sonst irgendwas.

Was kann jetzt auf Person A zukommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?