Strafe für falschparken ohne Strafzettel?

4 Antworten

Hi Marc, die Mitarbeiter einer Firma sind ja nicht berechtigt, Strafzette zu verteilen. Vielleicht hast du auf einem Parkstreifen gestanden, der für eine bestimmte Firma reserviert war. Da steht oft "sie werden kostenpflichtig abgeschleppt". Bei öffentlichen Parkplätze ist das so, dass du das Auto wieder bei der Abschleppfirma auslösen musst, aber auf Privatparkplätzen müssen die Privatpersonen, oder Mitarbeiter einer Firma erst einmal in Vorkasse treten und müssen sich das Geld dann von dir wiederholen. Das ist langwierig. Bußgelder können nur Mitarbeiter des Ordnungsamtes ausstellen und die legen dir hinter die Windschutzscheibe einen Strafzettel. Wenn du keinen hattst, war der Anruf bei deinem Vater vermutlich ein privater Anruf.

Der Strafzettel muß nicht zwangsläufig in Form eines Knöllchens am Auto zugetstellt werden. Du kannst auch den Bußgeldbescheid per Post bekommen. Der ist genauso zu zahlen.

Man muß nicht immer ein Knöllchen erhalten.

Auch Privatpersonen dürfen Falschparken anzeigen. (was ich auch gut und richtig finde)

nein, bist nicht " erwischt" worden

naja, irgendwer muß doch veranlaßt haben, daß beim Inhaber angerufen wurde mit der Aufforderung, das Fahrzeug zu räumen. Also "nicht erwischt" trifft da wohl nicht zu. Ich vermute mal, daß ein Mitarbeiter vom Ordnungsamt das schon aufgenommen hat und netter Weise nicht gleich die Abschleppung veranlaßt hat, sondern dem Inhaber erst hinterhertelefoniert hat.

@DerTroll

dann würde ein zettel hinter der windschutzscheibe zu finden gewesen sein...

vermutlich

@alterwateh

muß nicht sein. In machen Kommunen ist es so, in anderen nicht.

Was möchtest Du wissen?