Strafe 4 mal geblitzt in Probezeit?

4 Antworten

Verkehrsvergehen, das ein Bußgeld von mindestens 60 Euro nach sich zieht

Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre

A-Verstoß in der Probezeit (z.B. Unfallflucht, Nötigung, Trunkenheit, Rotlichtverstoß, Geschwindigkeitsüberschreitungen, Überholen im Überholverbot, Abstandsvergehen)

Einmaliger A-Verstoß Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre & Anordnung eines Aufbauseminars

A-Verstoß in der verlängerten Probezeit Verwarnung & Empfehlung der Teilnahme an verkehrspsychologischer Beratung

Zweiter A-Verstoß in der verlängerten Probezeit Entzug der Fahrerlaubnis

Ein Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.

Auch wer zu oft mit kleinen Überschreitungen auffällt wird dann als Vorsatz Täter bestraft  was die Strafe automatisch  verdoppelt dann wird aus 35 Euro bei 16-20 KM/h 70 Euro  und somit Probezeit 2 Jahre dran gehängt 

und fällt man dann auf ist der Schein ganz schnell weg kein Fahrverbot von 1-3 Monaten sonder Entzug von 6 Monaten bis 15 Jahre in dem man keinen neuen Füherschein machen darf aus Grund des viel zu schnellen fahren  auch 5 km/h drüber ist zu schnell und wird man zu oft erwischt hat man sich als ungeeignet zum führen von KFZ erwiesen und verliert den Schein  .

...aber da ich in der Probezeit bin, habe ich Angst dass das Konsequenzen nach sich zieht

Außer das jeweilige Verwarnungsgeld kommen keine weitere Konsequenzen auf dich zu.

Glückwunsch, das muss man auch erst mal schaffen.

Ich bin in 30 Jahren Autofahren keine vier Mal geblitzt worden.

evtl. solltest du dir einen Blitzerwarner zulegen, z.B. "POIbase" für Navi oder Handy

Was möchtest Du wissen?