Strafbefehl: Rechnung was nun?

5 Antworten

Wenn du so einen Widerspruch fristgerecht abgibst, gibt es 2 Möglichkeiten.

  1. per normalen Brief so wie du es gemacht hast, dann aber vorab zur Fristwahrung per Fax.
  2. Per Einschreiben. Damit hast du einen Abgabebeleg.

Da der Strafbefehl nun rechtskräftig ist, musst du auch für die entstandenen Kosten aufkommen. Ob du mit dem Urteil einverstanden bist, ist hierfür egal. Du hättest fristgerecht Widerspruch einlegen müssen / können.

Die Tagessätze werden vom Gericht zum Zeitpunkt der Rechtsprechung festgelegt und an den zu diesem Zeitraum geltenden Einkünften orientiert.

Viele Möglichkeiten hast du nicht mehr. Das einzige was ein Anwalt noch bewirken kann, ist ein Aufschub der Zahlungsverpflichtung.

Was aber auch wieder für dich an Kosten bringt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

3. Direkt bei Gericht in den fristwahrenden Briefkasten einlegen.

@wiseasanowl

ok, das wäre auch eine Möglichkeit.  ;-)

Wenn sogar dein eigenen Anwalt sagt es ist dein Verschulden dann solltest du jetzt auch dazu stehen und die Sache begleichen

Fertig

Eine andere sinnvolle möglichkeit sehe ich da nicht

Aber mal nebenbei
Wenn du sie seit April kennst ,warum sollte es dann nicht passen das sie seit Oktober keinen Kontakt mehr wollte?
Sie wird ja auch irgendwas vorgelegt haben auf Grund dessen dann jetzt das Urteil gefällt wurde

Wenn dein Anwalt dir sagt, das er nichts mehr ausrichten kann, Zahlen.

Mache umgehend eine Gegenanzeige über diesen damit du erstmal wieder als Geschädigter läufst. Nimm dir einen Anwalt für Internet Fälle. Bitte habe daraus gelernt dass man sich nicht über das Internet kennen lernt. Zeige diese Frau an.

Ähm, er hat offensichtlich einen rechtskräftigen Strafbefehl vor sich liegen.

Der löst sich nicht in Luft auf, wenn man sich jetzt irgendwelche hanbüchenen Geschichten konstruiert und diese zur Anzeige bringt.

Zahlen.

Da Sucht man sich einen Advokat und übrig bleibt ein dummer Rat! 😂

Was möchtest Du wissen?