STEUERTIPP bei Verkauf von landwirtschaftlicher Fläche (Betriebesvermögen) gescuht

1 Antwort

Du musst nicht mit Spekulationssteuer rechnen.

Aber du muss den Gewinn aus dem Verkauf des Grundstückes, es ist ja wie du schon schreibst Betriebsvermögen, versteuern.

Dazu muss man erst einmal den Buchwert des Grundstücks ermitteln. Dazu brauchst du die Ertragsmesszahl aus deinem Einheitswert.

Du kannst für das Jahr 2011 wegen des Grundstücksverkaufes eine 6b Rücklage bilden. Das heißt du muss deinen Gewinn nicht in 2011 versteuern, sondern kannst ihn auch erst in den darauffolgenden 4 Jahren versteuern. Dabei ist ein Aufschlag auf den Gewinn von 6% pro Jahr zu rechnen. Oder du kaufst wieder ein landwirtschaftliches Grundstück, dann brauchst du nichts zu versteuern.

Und was sagt uns das alles. Du brauchst dringend einen Steuerberater. Wenn du es ohne versuchst sparst du an der falschen Stelle und bezahlst viel zu viel an das Finanzamt. Am besten einen mit landwirtschaftlicher Buchstelle.

Was möchtest Du wissen?