Steuerpflicht in Deutschland, obwohl Wohnsitz in Österreich und Arbeit in der Schweiz

4 Antworten

Dort, wo (auch nach Zeitanteilen) sich Dein Lebensmittelpunkt befindet, kannst Du den Hauptwohnsitz haben. Dort bist Du in erster Linie auch steuerpflichtig. Im übrigen bestehen zwischen Deutschland und vielen anderen Staaten (auch A und CH) Abkommen zur Vermeidung der doppelten Besteuerung ("Doppelbesteuerungsabkommen"), so dass nicht mehrfach Einkommenssteuer entrichtet werden muss bzw. im Land der Einkommenserzielung gezahlte Steuer dann im Wohnsitzland verrechnet wird. Nähere Auskunft erteilt Dir Dein Wohnsitzfinanzamt oder ein Steuerberater.

Das Finanzamt interessiert nur den Lebensmittelpunkt, also wo Tisch und Bett steht. Weiterhin wieviel Nächte pro Jahr du dich aufgehalten hast, da musst du versteuern unabhängig ob das der Haupt- oder Zweitwohnsitz ist.

So ist der Boris Becker auf die Nase gefallen. Hauptwohnsitz in Monaco aber mehr als 184 Tage/a in München gelebt.

Sorry, dann bleib doch zu Hause! Wenn du im Ausland arbeitest und noch in D bleiben willst, das geht auf Dauer nicht! Du mussst dich ganz klar entscheiden. Uebrigens würde ich mal ausrechnen (lassen) wo die Steuern billiger sind. Dann kommst du gerne in die Schweiz. http://www.estv.admin.ch/dienstleistungen/00041/index.html hier zahlst du nämlich nicht für Griechenland! (so, nun hab ich fourxxx wieder angestellt!) :-)

wie wäre mit einem kostenpflichtigen steuerberater bei all den wohnsitzen?geht bei ihnen wohl ums geld!

Was möchtest Du wissen?