Steuerpflicht als Profiseller?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Als ProfiSeller üben Sie grundsätzlich eine gewerbliche Tätigkeit aus und erzielen im steuerrechtlichen Sinne Einkünfte aus einem Gewerbebetrieb.

Bei nichtselbständigen Personen, also solchen, die hauptberuflich angestellt oder in einem Beamtenverhältnis tätig sind, sind gewerbliche Einkünfte bis 410,- Euro p.a. steuerfrei. Ab 410,- Euro sind sie erklärungspflichtig. Ist der ProfiSeller bereits anderweitig gewerblich tätig, so sind die Einkünfte zu denen der sonstigen gewerblichen Einkünfte hinzuzurechnen."

http://faq.profiseller.de/einfuehrung_in_die_profiseller_taetigkeit/2.html

@Mismid

Danke, wie könnt ich das übersehen? :(

Auch kleinere Einkünfte müssen versteuert werden. Nur dass das Finanzamt da oft ein Auge zudrückt! Hat man aber den Status des Profi-Sellers erreicht, drückt das Finanzamt kein Auge mehr zu und eine kräftige Steuernachzahlung und -Schätzung steht dir ins Haus. Eventuell sogar mit einer Strafanzeige wegen Steuerhinterziehung! Am besten spätestens nach 6 Monaten ein Gewerbe anmelden und einen Steuerberater aufsuchen. Dann bist du auf der sicheren Seite. Ürigens kannst du dann auch vieles an Kosten absetzen. Das hat also nicht nur Nachteile!!!

Profiseller ist ein Status??? Ich hab mich eigentlich "nur" mal beim Profiseller-Programm von 1&1 registriert, um mal zu schauen. Und momentan auch noch keinen einzigen Cent verdient.

@ravenmuc

keine Angst! Das ist etwas anderes als Profiseller bei ebay... nur wenn mehr als 410 Euro / Jahr verdient werden wirds kritisch!

Was möchtest Du wissen?