steuerliche nachteile bei rückkauf der fondsgebundenen rentenversicherung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Auszahlungsbetrag muss versteuert werden, wenn ein Vertrag vor dem 01. Januar 2005 abgeschlossen wurde, die Laufzeit jedoch weniger als 12 Jahre beträgt oder weniger als fünf Jahre Beiträge in die fondsgebundene Rentenversicherung eingezahlt wurden. In diesem Fall gilt, unabhängig vom persönlichen Steuersatz, der Abgeltungssteuersatz von 25 Prozent.

Ansonsten ist die Kapitalzahlung oder Ablaufleistung zum vereinbarten Laufzeitende komplett steuerfrei wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

Laufzeit: Mindestens 12 Jahre, Beitragszahlungsdauer: Mindestens 5 Jahre.

Wer die Leistungen in der Ablaufphase als wiederkehrende Rente in Anspruch nimmt, muss lediglich den sogenannten Ertragsanteil versteuern.

Bei einem Endalter von 65 beläuft sich der Ertragsanteil auf 18 Prozent.

Zu beachten ist jedoch, dass man den bereits am 01.01.2005 laufenden Vertrag nicht verändert - auch nicht durch eine Aufstockung des Beitrags - wenn das erfolgt wird er behandelt wie Neuverträge und ist auf jeden Fall steuerpflichtig, egal wie es ausgezahlt wird.

Sollten die Zinsen versteuert werden ist noch folgendes zu beachten:

Nun kommt es natürlich darauf an, ob der Freibetrag für Zinsen in Höhe von 801 €/1.602 € (verheiratet) überschritten wird; bis dahin müssen keine Steuern gezahlt werden; es kann ggf. eine Freistellung bis zu den obigen Beträgen der Versicherung gegeben werden, damit dann die Steuer nicht einbehalten wird.

Ansonsten werden 25% Kapitalertragsteuer einbehalten (das ist gesetzlich vorgeschrieben).

Ist der persönliche Steuersatz allerdings geringer als 25% gibt es die zuviel abgeführte Steuer wieder zurück.

komplett steuerfrei wenn folgende Bedingungen erfüllt sind: 

Laufzeit: Mindestens 12 Jahre, Beitragszahlungsdauer: Mindestens 5 Jahre.

Um dies nochmals vollständig anzugeben: Der Vertragsbeginn und die erste Beitragszahlung muß vor 2005 erfolgt sein! Gruß siola

Hey hallo eder1,

falls du auch deinen Erstbeitrag vor 2005 bezahlt hast, sowie mindestens 5 Jahre Beitragszahlung erfüllt sind, dann kannst du zum August 2016 kündigen (mind. 12 Jahre Laufzeit!) damit die Auszahlung bzw. der Rückkaufswert steuerfrei bleibt!

Andernfalls wird dir 25% Kapitalertragsteuer von der Gesellschaft einbehalten und ans Finanzamt abgeführt!

Gruß siola

das steht doch erstmal und sofort die Frage im Raum: WIESO ? Was hat sich geändert, dass Du nicht mehr möchtest oder das nicht mehr brauchst oder...

DANACH kann man rangehen und schauen, wie man diese Entscheidung umsetzt, wenn es die richtige war :-)

Was möchtest Du wissen?