Steuerliche Einordnung in Steuererklärung.. Gewerbe / Selbstständige Tätigkeit?

3 Antworten

Ruf am besten beim Finanzamt an und erläutere genau, was du da machst und das du dich bei der Anmeldung möglicherweise in der Einkunftsart geirrt hast. Das Finanzamt wird dann eine Einordnung vornehmen, auf die du dich berufen kannst.

Du hast ja schon zwei gute Antworten bekommen.

Grundsätzlich würde ich von der Abgabe der Anlage G abraten, wenn man der Meinung ist, kein Gewerbe zu haben. Einen Gewinn in Höhe von Null einzutragen kann nur richtig sein, wenn man das Gewerbe ausübt, aber im entsprechenden Jahr einfach keinen Gewinn erzielt hat.

fülle die Anlage S aus und Schreibe einen kurzen Brief ans Finanzamt in dem du erläuterst das du dich bei der Anmeldung in der einkunftsart geirrt hast. beschreibe dabei deine Tätigkeit möglichst genau

Wenn das mit dem Finanzamt geklärt ist musst du dich auch noch bei der Stadt wo du das Gewerbe angemeldet hast melden.

in die Anlage G oder S kommt aber der Gewinn und nicht der Umsatz. Den Gewinn ermittelst du in der Anlage EÜR

Du wirst doch bestimmt auch Betriebsausgaben haben?

Am besten wende der du dich wegen dem allen an einen Steuerberater.

Du weist das ohne Steuerberater heute die Frist zur Abgabe der Steuererklärung abläuft?

Was möchtest Du wissen?