Steuerliche Absetzung vom Haus bei Vermietung.?

4 Antworten

Die Einkommensteuer aus Vermietung und Verpachtung kann überhaupt nicht abgesetzt werden. Nach einer Steuererklärung gibt es einen Steuerbescheid, der dann bezahlt werden muss.

Vermutlich hat dein Chef dich beauftragt herauszufinden, welche Leistungen steuerlich geltend gemacht werden können, wie da wären : Alle Betriebskosten (werden aber von den Mietern an den Vermieter bezahlt), alle Instandsetzungen am Miethaus und in den Mietwohnungen, Verwaltungskosten, Kontoführungsgebühren, Kreditraten soweit die Kredite das Miethaus betreffen, Rechtsanwaltskosten und Werbungskosten für Makler und Vermietungsofferten.

Ein schönes Projekt. Von den Mieteinnahmen abziehen kann man

die Abschreibung für Abnutzung - zz. 2 %

Zinsaufwendungen

Renovierungskosten

Hausvwerwaltung, Hausmeister und andere Dienste für die Mieter

Steuerberatungskosten

Dann mach mal eine Rechnung auf.

Dafür brauchst du: den Kaufpreis, die Höhe der Zinsen, die möglichen Mieteinnahmern und SChätzpreise für die andern Dienstleistungen. Die kannst du auch im Internet recherchieren oder bei den entsprechenden Dienstleistungsfirmen anfragren.

Viel Spaß!

Erstmal musst du die Einkünfte angeben, sonst kannst du garnix absetzen.

Dann kannst du u.a. GebäudeAfa, Grundsteuer,... absetzen, das macht man in der Steuererklärung. Schau dir mal die Anlage V an, da siehst du, was alles abgesetzt werden kann.

Ganz schön schlau, einfach mal in Gute Frage nachzufragen, wie das geht, denn es ist wohl davon auszugehen, dass Dein Chef das sehr wohl weiß.

Einen Tipp sollst Du haben: google mal nach Vermieterportalen. So etwas gibt es bei immoscout oder bei Heise online.

Was möchtest Du wissen?