Steuerklasse 6 - Nebenjob?

 - (Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen, Beruf und Büro)

3 Antworten

Was ist nun richtig?

Beides.

Bei einem sogenannten Mini-Job übernimmt in der Regel der Arbeitgeber pauschal die Abgaben. 

Meldet der Arbeitgeber dich aber nicht als 'Mini-Jobber' an, dann wird der Lohn nach Steuerklasse VI versteuert.

Sind eigentlich Nachtzuschläge, die zu den Stundenlohn zusätzlich gezahlt werden, auch zu versteuern in der 6?

Das kommt auf die Höhe der Zuschläge an. Wenn Nachtzuschläge den Grundlohn um nicht mehr als 25% übersteigen, sind sie steuerfrei. § 3b Einkommensteuergesetz.

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__3b.html

Also Grundlohn wäre 11,60 Euro. Dann wären den 25% steuerfrei? nochmals danke für deine Antworten!

@richard1414

Bei einem Grundlohn von 11,60 € sind Nachtzuschläge bis maximal 2,90 € (25% von 11,60 €) steuerfrei.

Danke!

Du reichst einmal im Jahr eine Steurklärung ein, für alle Einkommen.
Hierbei spielt es keine Rolle ob die Nebeneinkünfte St-Kl VI sind oder 450€-Job.

Dein s.g. Existenzminimum ist ohnehin steuerfrei, alles darüber ist steuerpflichtig,in Deinem Fall St-Kl I/Single.

Hierbei spielt es keine Rolle ob die Nebeneinkünfte St-Kl VI sind oder 450€-Job.

Doch, das spielt schon eine Rolle.

Bei einem Mini-Job übernimmt der Arbeitgeber i.d.R.  die Abgaben, d.h. die maximal 450 € müssen in der Erklärung gar nicht angegeben werden.

Lohn, der nach Steuerklasse VI versteuert wurde, ist anzugeben.

Was möchtest Du wissen?