Steuererklärung verheiratet warum weniger zurück?

5 Antworten

Was heißt Du hast die Ehefrau hinzugefügt?

Welche Software verwendest Du? War die erste Berechnung eine Zusammenveranlagung mit nur einem Verdiener? Da sollte bei Steuerklasse 1 schon eine schöne Erstattung winken. Der Steuersatz steigt aber, wenn der zweite Ehegatte auch Einkommen hatte.

Steuerbaers Frage ist noch offen: wurde die Anlage Vorsorgeaufwand zugefügt/ausgefüllt?

Tja Frauen kosten eben ein bisschen :)

Nein mal im Ernst - normal ist das Ergebnis so nicht. Auch durch die Heirat im Dezember erhaltet ihr für das gesamte Jahr den günstigeren Splitting-Tarif. Bist du sicher, dass du alles korrekt ausgefüllt und nichts vergessen hast - z.B. Anlage Vorsorgeaufwand für deine Frau?

Tja Frauen kosten eben ein bisschen :)

Gnihihihi :D

Du kannst entscheiden, ob ihr gemeinsame oder getrennte Steuererklärung macht. Vorher ausrechnen was günstiger ist. Sicher habt ihr sehr unterschiedliche Einkommen und somit sehr unterschiedliche Steuersätze. Nach Splittingtabelle wird deine Berechnung schon richtig sein.

Wenn du das ganze, (so Hört es sich an) mit einen Steuersoftware z.B. Wiso ausrechnet. Nimm stück für Stück raus, was du eingegeben hast. Dann stolperst du ohne Fremdhilfe darüber

Nach der Heirat ändert sich die Steuerklasse für Verheiratete. Soweit ich weiß die Steuerklasse 3 und 5, oder 4 und 4. Ich nehme an, dass da der Fehler liegt.

Was möchtest Du wissen?