Steuererklärung mit Arbeitslosengeld 1

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das AlG 1 ist zwar steuerfrei, unterliegt aber dem Progressionsvorbehalt. Das zu versteuernde Einkommen wird also in der Lohnsteuertabelle bei 13.000 abgelesen. Trotzdem hast du wahrscheinlich in den ersten 6 Monaten zuviel Steuern gezaht, und wirst einen Teil erstattet bekommen.

In der Tabelle ist der Grundfreibetrag von 8.004 € und die Arbeitnehmerpauschale von 1.000 € eingearbeitet. Das zu versteuernde Einkommen äge dann in deinem Fall bei 3.996,00 wenn sonst nichts berücksichtigt werden könnte.

Arbeitslosengeld unterliegt dem Progressionsvorbehalt .... das heißt der Steuersatz wird aus dem um die steuerfreie Einnahmen erhöhten Einkünften ermittelt .... (d.h. 7 % von 7000,00 Euro plus Soli, plus KiSt nach der Grundtabelle für 2012)

einzutragen ist das Arbeitslosengeld I im Hauptvordruck / Mantelbogen Seite 4, Zeile 94

(nicht in der Anlage N)

Deine beiden Varianten treffen nicht zu, stattdessen werden grob gesagt die 7.000€ mit dem Steuersatz von 13.000€ versteuert, die 6.000€ bleiben dabei aber steuerfrei.

Das ganze heißt Progressionsvorbehalt.

Nein, wird es nicht. ALG unterliegt dem Progressionsvorbehalt.

Was möchtest Du wissen?