Steuererklärung für meinen Sohn?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn er nach der Ausbildung voll gearbeitet hat, lohnt sich eine Erklärung. Rein private Umstände gehören nicht in eine Steuererklärung, bei wem er wohnt und was er mit seinem Einkommen macht, interessiert daher das Finanzamt nicht. Wichtig ist das Jahreseinkommen und Abgaben, Fahrkosten usw.

Soweit ich mich erinnere, kann man das nicht absetzen.

Logisch erklärt sich das schon für mich auch daraus. Könnte ich, mit eigener Wohnung im Arbeitsleben stehend, meine Lebensunterhaltskosten dann auch absetzen können?!

Dankeschön! Das heisst, er macht eine allein und ich muss das Kostgeld auch nicht angeben?

@jejo0801

Hmmm..darauf kann ich Dir nicht antworten, denke aber doch. Ich muss schon lange keine mehr machen und bin nicht mehr sooo informiert.

Sicher kann man darüber bei Google lesen,, ich schau mal nach!

@amdros

Fündig bin ich nicht wirklich geworden, Du kannst Dir aber beim Finanzamt Erkundigungen darüber einholen.

@amdros

dankeschön

Hallo, mein Sohn wohnt noch bei mir zu Hause und hat seit Februar 2018 ausgelernt. Ist es ratsam für ihn eine Steuererklärung zu machen?

Ist Lohnsteuer einbehalten worden? Falls ja, sollte man eine Erklärung in betracht ziehen. Was bei rum kommt, kann dir hier niemand sagen, dazu bedarf es eine Fülle an Informationen.

Er zahlt mir monatlich Kossgeld, wo wird das eingetragen oder muss das überhaupt erwähnt werden?

Nein, mangels Standhaftigkeit eines sog. Drittvergleichs.

Er kann das Kostgeld nur in seiner Steuererklärung geltend machen, wenn du es auch in deiner Steuererklärung als Einnahmen angibst.

... nö, wer keine Steuer bezahlt, muss ja auch nichts erklären. Und wenn er sein Geld verschenkt, schon gar nicht.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

er zahlt Steuer, da er berufstätig ist.

@jejo0801

... wo steht das, in der Frage sehe ich es nicht.

Somit greift dann ja meine Antwort.

@schleudermaxe

war auch nicht böse gemeint.

Was möchtest Du wissen?