Steuererklärung 4 Jahre rückwirkend Belege?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Funktioniert auch ohne Belege, wenn die Ausgaben glaubhaft und im Rahmen sind.

Wenn die Angaben unglaubwürdig (Art und Höhe) sind, wird das Finanzamt die Belege nachfordern.

Eine "saubere" tabellarische Einzelaufstellung ist oft besser als eine Zettelwirtschaft in der Klarsichtfolie.

Viele Grüße von der Duchblickerin (gibt es das Wort in der weiblichen Form?)

Ana

Eine gute Freundin von mir war in einer ähnliche Lage. Anderer Hintergrund, aber das spielt hier keine Rolle. 

Sie hat alle vorhandenen Unterlagen sortiert nach Jahr und jeweils Einnahmen und Ausgaben die steuerrelevant sind. Damit ist sie dann zum Finanzamt. Und bekam freundliche Hilfe. Thema erledigt. 

In Zukunft kann sie nun die ELSTER nutzen. 

Hast Du denn Lohnsteuer bezahlt, die Du Dir jetzt erstatten lassen willst? Oder hoffst Du eher darauf, dass Du mir Studienkosten, die Du nicht belegen kannst, in die Verlustzone kommst?

Verlustvortrag, da vorherige Ausbildung! Kann alle Kosten belegen inkl. Auslandssemester nur wäre das ein saftiger Papierberg

die Belegvorhaltepflicht gilt seit dem 01.01.2017.

das Finanzamt kann allerdings JEDERZEIT die Belege anfordern. liegen diese nicht vor, werden die Ausgaben nicht anerkannt.

Rufe einfach zur Sicherheit beim zuständigen Finanzamt an und frage nach.

 

Bitte die Antwort dann hier posten, ich habe nämlich das gleiche "Problem" ;)

Was möchtest Du wissen?