Steuererklärung - zuständiges Finanzamt bei Umzug?

8 Antworten

Hallo, es ist immer das Finanzamt zuständig, bei dem Du wohnst. Habe ich am eigenen Leib mitgemacht. Beispiel: 2012: Ich wohne und arbeite in München 2013: ich ziehe im März um nach Regensburg 2013: ich mache die Steuer im April --> Zuständig ist das Finanazamt Regensburg, weil ich dort jetzt wohne, und die machen auch die Steuer für 2012, auch wenn ich dort in München gewohnt und gearbeitet habe. Das hat bei mir aber zu Verzögerungen geführt, was aber meine eigene Schuld war. Ich wusste davon nichts, und mein naiver Gedanke war, die Steuer da einzureichen, wo ich eben gearbeitet hatte --> München hat es dann nach Regensburg weitergeleitet, dort landet es im "Stapel" ganz unten, dann wurde mir erstmal eine neue Steuernummer zugeteilt ...und schon 7 Monate später hab ich dann die Erstattung bekommen... Jaja, so ist es eben ;-) Ich werds überleben.

für 2012 Köln mit Angabe der neuen Anschrift, wo die Dokumente hingeschickt werden sollen.

Du kannst noch ein Extraschreiben mit Hinweis auf die geänderte Anschrift ab XXXXX dazu schicken.

Soweit ich weiß, ist das Amt an deinem neuen Wohnsitz nun verantwortlich, weil du da auch gemeldet bist. Da schickst du deine Erklärung hin. In der Steuererklärung muss man am Anfang jedoch angeben (in speziellem Feld dafür) welches Amt vorher zuständig war. Da müsstest du dann dein altes hinschreiben.

Zuständig ist das für deinen derzeitigen Wohnsitz zuständige Finanzamt, § 19 Abgabenordnung:

Für die Besteuerung natürlicher Personen nach dem Einkommen und Vermögen ist das Finanzamt örtlich zuständig, in dessen Bezirk der Steuerpflichtige seinen Wohnsitz oder in Ermangelung eines Wohnsitzes seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat (Wohnsitzfinanzamt)

http://www.gesetze-im-internet.de/ao_1977/__19.html

immer das Finanzamt von deinem aktuellen Wohnort. in deinem Fall also München

Was möchtest Du wissen?