Steuererklärung - Vereinskonto

2 Antworten

Darauf achten, dass als Kontoinhaber der Verein drin steht, bzw. erkennbar ist, dass es kein Privatkonto von Dir ist. Erspart einem später Ärger.

Als Kontoinhaber muss eine natürliche oder juristische Person den Kopf hinhalten. Wer ist denn bei einem nicht eingetragenen Verein der Verantwortliche?

@styxjr

Der nichteingetragene Vereine hat die selben Rechte und Pflichten wie der eV. Mit einem Unterschied. Er haftet wie eine GbR.

Bei der Vollstreckung gegen einen nichteingetragenen Verein will man zuerst vom Vorstand eine Liste der Vereinsmitglieder. Dann sucht man sich den zahlungskräftigsten heraus und gegen den pfändet man. Vereine sind diesbezüglich eine schöne Sache.

Ich vermute mal, auf dem Konto bekommst Du keine Zinsen.

Dann hat das keine steuerlichen oder finanziellen Auswirkungen.

Das stimmt so nicht. Denn es die "Mitgliedsbeiträge" sind Einnahmen, die irgendwo steuerlich erfasst werden müssen. Ein nicht eingetragener Verein ist rechtlich eine BGB-Gesellschaft.

@styxjr

Du kannst mir sicher auch das Steuergesetz nennen, nach dem die Mitgliedbeiträge für einen nicht eingetragenen Verein steuerbar sind?

@Mikkey

Klar Einkommensteuergesetz. Irgend jemand aus der BGB-Gesellschaft, und das ist ein nicht rechtsfähiger Verein, muss die Einnahmen versteuern. Normalerweise der, auf dessen Nemen das Konto mit den Einnahmen läuft.

@styxjr

Also erstens ist ein Verein ein Verein und keine BGB-Gesellschaft.

Zweitens sind Mitgliedbeiträge keine Einkünfte i.s. des Einkommensteuergesetzes.

Drittens - wenn die beiträge tatsächlich steuerbar wären - würde es überhaupt nichts ändern, wenn das Vereinskonto auf den Verein statt auf ein Mitglied laufen würde.

@Mikkey

ein nicht eingetragenener Verein ist lt. §54 wie eine (BGB-)Gesellschaft zu behandeln. Alle beteiligten handeln gesamtschuldnerisch.

§ 54 Nicht rechtsfähige Vereine

Auf Vereine, die nicht rechtsfähig sind, finden die Vorschriften über die Gesellschaft Anwendung. Aus einem Rechtsgeschäft, das im Namen eines solchen Vereins einem Dritten gegenüber vorgenommen wird, haftet der Handelnde persönlich; handeln mehrere, so haften sie als Gesamtschuldner.

Was möchtest Du wissen?