Steuer: Fahrtkosten Fahrrad/tatsächliche Kosten

4 Antworten

Da der Betrag unter der Pauschale liegt, werden - wenn ich es richtig verstehe - die 468 Euro angerechnet.

Hey JoDa199,

die Arbeit kannst du dir ersparen, solang die Werbungs- bzw. deine Fahrtkosten unter der Pauschale liegen! Jedem abhängig Beschäftigten wird nämlich automatisch die Werbungskostenpauschale von z.Zt. 1000 Euro bei der Einkommensteuererklärung in Abzug gebracht von deinem Jahreseinkommen!

Gruß siola

Die Entfernungspauschale kann immer angesetzt werden, auch wenn man zu Fuß geht.

zu den 468,- muss noch was dazu kommen, damit es über den Arbeitnehmerpauschbetrag von 1.000,- Euro geht, den jeder bekommt.

Regenhose und Batterien fürs Licht kannst Du nicht geltend machen, es heißt ja "Pauschale" , weil es ja pauschal abgerechnet wird mit 30 Cent pro Kilometer (eine Strecke). Ich kann ja auch nicht neue Reifen für mein Auto geltend machen, wenn die abgefahren sind.

Aber wenn Du insgesamt nicht über 1000€ kommst, kannst Du Dir den Aufwand ganz sparen, gibt dann eh nix zurück.

Es ist völlig egal, welches Transportmittel Du benutzt, die Entfernung hin un zurück zählt. Kosten für Regenkleidung, Reparaturen etc. kannst Du nixht geltend machen, für ein Auto werden ja auch keine Reparaturkosten anerkannt.

Wenn ich von den 195 Arbeitstagen jene 53 Tage abziehe, die ich mit der Bahn gefahren bin, bleiben 142 Tage, an denen ich das Fahrrad genommen habe.

142 Tage mal 8 Kilometer mal 0,3 Euro macht 341 Euro.

Die tatsächlichen Kosten fürs Bahnfahren sind 206 Euro.

Zusammengerechnet macht das 547 Euro. Aber kann ich das so abrechnen? Fahrrad und "öffentliche Verkehrsmittel" stehen in derselben Zeile; als ob ich also die Pauschale für sämtliche Arbeitstage verwenden muss und dann erst hinterher geschaut wird, ob die tatsächlichen Kosten darüber liegen...

Gibt es eine Möglichkeit, zumindest diese 547 Euro anzurechnen?

@JoDa199

Wenn nur eine Zeile im Formular vorhanden ist, klebe einen schmalen Streifen daraunter und gibt an 53 Tage Bahn , evtl. Kopie Fahrkarte, und dann hastDu das ja. Ob es anerkannt wird, mußt Du abwarten.

@JoDa199

Vergiß es - du bekommst doch die Pauschale von 1000 Euro automatisch abgezogen - auch wenn du zu Fuß zur Arbeit gehst...

@JoDa199

Ja, aber das geht ja in den 1000 € Werbungskostenpauschale auf......

... die Entfernung hin und zurück zählt.

Hallo Reanne, nur bei Dienstfahrten zählt der Hin- und Rückweg! Sonst zählt immer nur die einfache Entfernung...

Es ist völlig egal, welches Transportmittel Du benutzt, die Entfernung hin un zurück zählt.

@Reanne,

leider nicht ganz korrekt - die Entfernung hin und zurück gilt nur bei Dienstfahrten - sonst zählt nur die einfache Entfernung zur Arbeitsstelle!

@siola55

Danke Siola, ich bin zu lange aus dem Beruf, da hat sich so einiges geändert. Ich bin zwar noch immer steuerpflichtig, habe aber mit Fahrtkosten nichts mehr am Hut. Halte mich demnä#chst zurück.

Was möchtest Du wissen?