Steinschlag im Sichtbereich der Frontscheibe auf dem Weg zur Beruflichen Weiterbildung,wer zahlt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Teilkaskoversicherung des Fahrzeugs zahlt den Schaden, ggfs. abzüglich des vereinbarten Selbstbehaltes. Achtung: Falls ein Kasko-Tarif mit Werkstattbindung vereinbart ist, sollte die Reparatur/ der Austausch von einem entsprechenden Partnerbetrieb vorgenommen werden, da sonst ein erhöhter SB zum Tragen käme. CarGlass kann ich nur empfehlen: Guter Service, hohe Qualität und lange Garantie, sowie einfache Abwicklung mit dem Versicherer.

Das zahlt sie selber (bzw. ihre Versicherung) - es sei denn, der Chef ist extrem großzügig. Aber verpflichtet ist er nicht dazu. Dafür kann sie die Kosten in der Steuererklärung geltend machen.

Eine Vollkasko beinhaltet eine Teilkasko, und diese ersetzt Glasschäden. Falls sie einen Teil selber zahlen muß, soll sie halt ihren Chef fragen, ob er den Schaden übernimmt. Schließlich war es eine Dienstfahrt.

Den Schaden der Versicherung melden, Teilkasko bezahlt abzgl. der SB, die SB muß dann deine Tochter tragen. Eine Beteiligung des Chefs / der Firma sehe ich hier nicht, denn warum sollte er das tun ? Ist höhere Gewalt gewesen und hätte bei jeder anderen Fahrt auch passieren können, oder sollte der Chef auch zahlen wenn es auf dem Arbeitsweg passieren würde ?

Dann war es eine Dienstfahrt. Ich würde mit dem AG darüber sprechen inwieweit er bereit ist die Schadensregulierung zu übernehmen.

Was möchtest Du wissen?