Steinschlag durch Laster, Versicherung zahlt nicht. Berechtigt?

5 Antworten

Meiner Meinung nach kann bei einem Lader immer ein einzelner Stein noch iwo sich verstecken und lose werden,

Die Möglichkeit besteht durchaus, die Wahrscheinlichkeit dass das Steinchen bei einem leeren Lader durch die Reifen aufgewirbelt wurde, ist aber eben wahrscheinlicher.

und das obwohl der Fahrer damals seinen Cheff angerufen hatbund ihm berichtete dass von SEINER landung einnstein uns erwischt hat

Daa kann der Fahrer ja gar nicht wissen ob dem so war, von daher ist diese Aussage gegenstandslos, da nur eine Vermutung des Fahrers.

Hast Du denn definitiv gesehen, dass der Stein von der Ladung des Laders dein Fahrzeug beschädigte ?

bei mir wollte die Fa. oder die Versicherung auch nicht zahlen. Nicht lockerlassen, den Schaden einfach melden beim Zentralruf der Versicherer

Nebst Kennzeichen habe ich Strecke & Uhrzeit sowie Fahrtrichtung notiert. Angeblich sei dieser LKW zu diesem Zeitpunkt gar nicht dort gefahren.

Dann habe ich das Geld doch noch bekommen.

Hast Du keine Teilkasko ohne Selbstbehalt ?

Wie von den Vorgängern gesagt: Nicht locker lassen. Das ist die gängige Praxis bei vielen Versicherern, wenn der Schaden etwas teurer wird. Sollte die Versicherung weiterhin nicht zahlen wollen, dann am besten über Verbraucherportale rechtlichen Druck auf den Versicherer ausüben. Hier einpaar Dienstleister, die solche Fälle abdecken:

https://www.verbraucherhilfe24.de/versicherung-zahlt-nicht/

https://www.myright.de/unfall/unfall-und-die-versicherung-zahlt-nicht/

https://www.verkehrsrecht-24.com/startseite/37-unfall/80-versicherung-zahlt-nicht.html

Woher ich das weiß:Recherche

Da sollte man dann einen Anwalt hinzu ziehen. Es kann auch sein, das der Stein beim Laster in den Reifen gesteckt hat. Er kann dann zwar nichts dafür, aber dafür ist er doch versichert.

Es ist deine Pflicht als Geschädigter ein Verschulden nachzuweisen. Bei solchen Fällen erfahrungsgemäß schwierig, da geht der vermeintlich Geschädigte zumeist leer aus.

Nimm einfach deine Teilkasko in anspruch und gut ist. Dafür hast du die ja.

Ich korrigiere:

Es muss natürlich nicht nachgewiesen werden, dass der Laster bzw. Fahrer den Schaden verschuldet hat. Es reicht der Nachweis, dass er ihn verursacht hat. Problematik bleibt die selbe.

Was möchtest Du wissen?