Steht Mietern eine gelbe Tonne zu?

9 Antworten

Der Vermieter stellt im Rahmen der kommunalen Vorgaben Müllgfäße bereit. Ist z.B. die Bereitstellung von Bio-, Papier- oder Kunsstoffsammelgefäßen in sein Ermessen gestellt, kann er solche Tonnen bestellen. Ein Verpflichtung indessen besteht im Ermessensfalle nicht. Der Mieter bleibt draußen vor, was eine solche Entscheidung betrifft!

Leider gibt es bei uns keine gelbe Tonnen nur gelbe Säcke. Der Mieter muß sich diese bei uns aber selber besorgen. Es gibt diese Säcke in einigen EH Geschäften.

Auf jeden Fall muss das der Vermieter tun

Zunächst muss es so sein, dass die gelbe Tonne, bzw. Biotonne in der Region üblich ist und von der Stadt/Kreisverwaltung bereit gestellt und berechnet wird. Ist dem nicht so, so muss der Vermieter diese auch nicht bereitstellen. Werden diese aber berechnet, so müsste er sie aufstellen. Ein Anruf beim zuständigen Amt für Abfallwirtschaft hilft da weiter.

Das ist regional überall anders geregelt.

HIER ist das Chaos schlechthin.... Greven macht in "Gelbe Säcke"

7km weiter sind Tonnen....

Dann nochmal 10km weiter kennen die weder das eine noch das andere ...!?

Erstmal INFO vom zuständigen Rathaus einholen, was muss und kann und darf und soll...

DANACH kannst du Alarm machen^^

Was möchtest Du wissen?