Startkapital als Markler?

5 Antworten

Das Makeln mit Immobilien stellt ein genehmigungspflichtiges Gewerbe dar. Um in Erfahrung zu bringen, was Du dafür genau benötigst, solltest Du einfach mal beim Gewerbeamt Deiner Stadt anrufen und nachfragen. Eine gute Adresse ist auch immer die IHK, die Dir gerne Informationsmaterial zur Verfügung stellt. Du solltest schon wissen, wie sich der Wert einer Immobilie errechnet und auch über die entsprechende Software verfügen! Bei Dir sehe ich das große Problem, dass Du noch sehr jung bist und kaum Einer Dir zutrauen wird, dass Du das gut umsetzen kannst. Immobilienmakler sind meistens mittleren Alters und machen einen sehr seriösen Eindruck. Du musst Dir genau überlegen, wie die Verträge aussehen sollen, die Du Dir von Kunden und auch von den Interessenten unterschreiben lässt. An Kunden kommt man auf die unterschiedlichste Weise. Man kann Anzeigen im Internet aufgeben oder in den Tageszeitungen. Wenn Du aber keine Kontakte hast, wird es wirklich schwierig und meistens tendieren die Leute dahin, bereits erprobte Firmen zu beauftragen. Dein Verdienst hängt ja auch vom Wert der Immobilie ab und darum sind gute Kontakte zu solventen Leuten immer viel Wert. Buchhaltung solltest Du auch ein wenig können usw. Ich glaube nicht, dass Du über genug Wissen verfügst, um in dieser Sparte erfolgreich zu sein. Es genügt leider nicht immer nur der Wille zum Erfolg. Du bist noch ein wenig blauäugig und solltest vielleicht erst einmal eine Ausbildung machen und bei Deinem Endziel berücksichtigen, welche Sparte Du wählst. Wohnungsbaufirmen bilden z.B. aus und der geschaffene Wohnraum wird vermietet und verwaltet. Dadurch hättest Du z.B. den Vorteil, dass Du das bei einer Selbständigkeit im Immobilienwesen mit anbieten kannst. Übrigens makelt man und markelt nicht!

Die Frage ist ob es sinnvoll ist ´komplett ohne Erfahrung in dem Beruf gleich selbstständig zu machen. Da trägt man ein hohes Risiko dass es schief geht

Wieso willst du nicht erst ein paar Jahre für eine Argentur als Markler arbeiten? Dann kannst du dir mal nen Namen machen. Wenn du dich dann selbstständig machst dann hast du eben schon deine guten Kontakte zu Firmen/Privatpersonen und somit Wohnungen zum vermitteln.

 Sodas viel über einen rum gesprochen wird und bei der Haussuche mal bei 'mir' angerufen werden sollte? Wie fängt man den an?

Das ist genau das Grundproblem- du kannst kräftig die Werbetrommel rühren , kostet viel Geld und wie viel es bringt weiß man nicht. Wenn es ein Patentrezept dafür geben würde wäre jeder ein erfolgreicher Makler

 

Einfach ein Gewerbe anmelden ,den Schein und los geht es ?

Theoretisch ja

 

 Werbung für einen auf irgendeiner Art machen um anerkannt zu werden ,dass vielleicht mal einer möchte , dass ich sein Haus verkaufe, oder wie?

Ohne Werbung wirst du nicht auskommen. Die Frage ist wer beauftrag nen wildfremden Makler nur weil er ne Werbung von ihm gesehen hat? (Werbung ist teuer!) wenn ich mal meine Wohnung verkaufen werde dann werde ich auch einen Makler beauftragen. Aber ehrlich gesagt werde ich da eher zu einer der bekannten Firmen gehen die mehrere Makler beschäftigen da diese einen größeren Kundenstamm haben und somit mehr potenzielle Käufer

 

Also so einfach wird es nicht sein als Newbie sich in dem Business selbstständig zu machen

Das größte Problem wird sein, an Objekte heranzukommen, die Du dann verkaufen/vermieten sollst.

Und ein sehr junger Makler macht da nicht so der seriösten Eindruck.

Warum arbeitest Du nicht erst mal als Angestellter bei einem großen Makler und machst Dich nach paar Jahren selbstständig?

Das beste Startkapital ist eine gute Ausbildung. Vielleicht lernst du dann auch noch, wie man deinen Berufswunsch überhaupt SCHREIBT

Ich würde dir ebenfalls empfehlen, erst einmal als Angestellter in einer Firma mit diesem Gebiet zu arbeiten, um Erfahrung zu sammeln und eben auch Kontakte. Also, Personen die du erreichen kannst, wenn es Fragen oder ähnliches gibt.

Was möchtest Du wissen?