Starfverfolgung Knuddels

5 Antworten

Jemand der im Darknet bestellt, sollte eigentlich schlau genug sein, dass man solche dummen Scherze im Netz unterlässt. Wenn du allerdings auch nen sicheren VPN benutzt hast, als du das in Jappy geschrieben hast, dann wird die Strafverfolgung gegen 0 gehen. Bin selbst oft in Darknet Shops unterwegs, aber achte immer darauf, dass alles inkognito abläuft. Auch sollte man anderen Stellen im Netz niemals offenbaren, was genau man dort bestellt. Anscheinend fehlt hier die Reife, dass man sowas nicht macht! Das ist Prinzip Nummer 1, wenn man sich im Darknet bewegt. Zum Glück bist du kein Vendor, den sonst müsste ich Angst um meine Drop Adressen u d um meine Identität haben! Sehr leichtsinniges Spiel mit dem Feuer!

Tja.. das hat nichts mit "jugendlichem Leichtsinn" zutun. Du hast Drogen und Waffen bestellt, das sind Straftaten und somit musst du nun auch mit den Konsequenzen leben - einer Strafverfolgung. Wie unglaublich dämlich muss man denn sein, die Aufmerksamkeit der Behörden auf sich zu ziehen und das ganze, obwohl man weiß, dass man gegen das Gesetz verstoßen hat?!

"Ja etwas kurzsichtig die Antion spart euch die Kommentare." - Du hast keine Frage gestellt und meinst, dass Kommentare unerwünscht sind. Du bist echt ein kleines Genie.

Tja, das könnte wirklich ärger geben. Stelle dich darauf schon ein.

Wohnung und PC säubern. Zackig.

und was ist die Frage?

Was möchtest Du wissen?