Standsamtnummer

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Nummer, welche auf dem Formular zur Anforderung einer Geburtsurkunde verlangt wird, ist die Nummer deines Geburtseintrags. Die steht in deiner Geburtsurkunde in der ersten Zeile hinter dem Namen deines Geburtsstandesamts, oft dahinter mit einem Schrägstrich der Jahreszahl, in welchem die Geburt beurkundet wurde (z. B. Hamburg-Nord Nr. 720/1990). Wenn du diese Nummer für deine Person angeben kannst, ist das Standesamt sicher, ohne weitere Sucharbeit die dich betreffende Urkunde ausstellen zu können. Jedes Jahr beginnen in den Standesämtern die Nummern 1 und dann fortlaufend in der Reihenfolge der Einträge. Du kannst also aus deiner Nummer erkennen, als wievieltes Kind du in jenem Jahr in deiner Stadt beurkundet (= geboren) wurdest. Wenn du diese Nummer nicht weißt, kannst du deine Geburtsurkunde auch ohne diese erhalten, sofern du alle anderen auf dem Formular geforderten Angaben korrekt und vollständig gemacht hast!

Auch wenn etwas spät -  Vielen Dank! Ich habe die Nummer einfach weggelassen und habe meine beantragten Dokumente trotzdem erhalten. 

@itschiefitschie

Unter normalen Umständen geht es auch ohne die Angabe der Nummer des Geburtseintrags, es macht nur wenig mehr Sucharbeit im Standesamt. Wenn die Nummer angegeben ist, gibt es auf alle Fälle keine Zweifel an dem gewünschten Geburtseintrag und Verwechslungen mit anderen Einträgen (z. B. gleiche Familiennamen/Vornamen in etwa dem gleichen Zeitraum) sind absolut ausgeschlossen. Danke für den Stern!

Dies ist die achtstellige Nummer des Standesamtes. Wenn du diese nicht im Internet findest wird dir nichts anderes bleiben als dort anzurufen.

Sollte eigentlich auch auf deiner Geburtsurkunde stehen.

Super Idee! Darauf bin ich tatsächlich noch nicht gekommen - wurde jedoch leider enttäuscht. Keine Nummer zu finden. Dennoch, vielen Dank!

"gebeten wird" meine ich natürlich

Was möchtest Du wissen?