Sportliches Auto für 6000€?

5 Antworten

Ich hatte vor Jahren ein Hyundai Coupé.

Sieht sportlich aus, fährt sich auch ganz rasant mit seinen 130-140 PS und war sehr günstig (und vor Allem stabil).

Es ist halt kein Auto zum Angeben sondern ein Auto bei dem man weiss was man hat. Ich bin allerdings mittlerweile auf SUV umgestiegen. Irgendwann war mir halt wichtiger, dass ich mit dem Auto Menschen und Ware transportieren kann.

``...dass ich mit dem Auto Menschen ... transportieren kann´´.... 

*grins*... klingt so.. Hahahaha...

@champp95

Befördern...jaaaa..befördern..... nichts anderes damit gemeint Officer.... nein nein alles in Ordnung hier.... die schlafen nur...

Deine 3 Auswahlkriterien passen nicht so wirklich zusammen. Die PS-Zahl ist doch schon mal nicht so wichtig was den Unterhalt betrifft. Warum machst du die 120.000 KM Einschränkung ? Für 6.000,- Euro kannst du einen sportlichen Honda Prelude oder auch Hyundai Coupe bekommen. Toyota Celica wäre z.B. eine sehr gute Wahl. Wenn du aber nur 100,- Euro für den lfd. Unterhalt übrig hast, dann kommst du nicht sehr weit mit deinen Vorstellung nach Sportlichkeit.

Da du monatlich nur 100 Eur o für den Unterhalt hast, dann fang lieber erstmal mit etwas kleinem an. Punto/Corsa/ Fiesta.....Was sportliches kannst du dir holen ,wenn du mehr Geld hast und auch Fahrpraxis.

In einer Deiner Fragen teilst Du mit dass Du gerade einen "Ferienjob" als Schreiner machst. Vorschlag, bastel Dir eine sportliche "Seifenkiste" mit der kannst Du sogar Rennen fahren.....

3er-BMW(zig verschiedene)... haste mehr als genug Sportlichkeite (ausgeschlossen Nebenkosten.. versteht sich)..

Was möchtest Du wissen?