Spendenquittung = ÜL-Pauschale?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine spendenquittung erhält man normalerweise, wenn man etwas gespendet/ gegeben hat. Du hast also im weitesten Sinn Deine Trainer-Tätigkeit gespendet. Das ist eine schöne findige Lösung. die Spendenbescheinigung kannst Du als Ausgabe bei Sonderausgaben/Spenden ansetzen und erhälst dadurch eine Steuerermäßigung, da sich dadurch Dein steuerpflicht. Einkommen verringert. Also nicht 1000,00 eur sondern soviel weniger wie der Steuersatz bei deiner Steuererklärung ist.

Die Antworten sind nicht vollständig. Richtig ist es vollgendermaßen. Beide Einnahmen sind zusammenzurechnen, da es sich bei beiden um eine Übungsleiterpauschale handelt. Die Einnahmen betragen somit rd. 3000€. Demgegenüber sind aber die entstandenen Werbungskosten, Fahrtkosten, Telefon, Sportkleidung, Bürobedarf etc. abzuziehen. Wenn der Überschuss unter 2100€ ist, bleibt das Ganze steuerfrei. Das Ganze geht als Anlage zur Anlage N. Die Spende kann auf jeden Fall geltend gemacht werden.

Wo steht hier was von Einnahmen? Statt Einnahmen gibt es eine Spendenquittung. Und es sind auch eher nicht Einnahmen aus nichtselbständiger Tätigkeit. Also keine Anlage N. Und übrigens, es heißt nicht "vollgendermaßen", sondern stammt vom Wort "folgen" ab.

@katjals

Wenn Du vom Einkommensteuerrecht keine Ahnung hast, solltest Du Deine Kommentare lassen. Siehe Zeile 24 Anlage N und § 3 Nr. 26 EStG. Für den Rechtschreibfehler sorry, das kann ja mal passieren. Dein Satzbau ist ja auch nicht korrekt.

Dir ist schon klar, dass du die 1000 Euro beim 2. Verein nicht bekommst, sondern nur ein Papier, dass dir bestätigt du hättest eine Spende an den Verein geleistet. Für Spenden gibt es Steuervergünstigungen und damit bekommst du dann über einen Umweg doch auch ein wenig Geld, ganz ehrlich ist das aber nicht viel. Die zweite Summe ist also keine Übungsleiderpauschale.

Nein, es ist eine echte Spendenquittung, so als ob du der Kirchengemeinde € 1000 überwiesen hättest. Dafür bekommst du eine Steuervergütung, keine Steuerbestrafung.

Ja, wenn Du nur eine Spendequittung und kein Geld erhältst

Ja sie wird als Spendenquittung anerkannt????

@ Robinek Worauf hast du denn jetzt mit "ja" geantwortet?

Was möchtest Du wissen?