Spekulationssteuer, selbst genutzte Wohnung aber vermietete Zimmer

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst immer dann Steuern zahlen, wenn du innerhalb der 10 Jahres Spekulationsfrist mindestens ein Jahr Einkünfte erziehlt hast. Es spielt dabei keine Rolle ob du nur einen Teil der Wohnung oder die gesamte Wohnung vermietest, sondern nur um die Einkünfte.

Unabhängig von der Eigen- oder Fremdnutzung sind Gewinne aus Immobilienverkäufen, die noch keine 10 Jahre in Ihrem Eigentum gestanden haben, zu versteuern.

Danke für die Antwort, das stimmt aber nicht http://www.finanztip.de/recht/steuerrecht/qb-280.htm

@fredg

...zehnjährigen Spekulationsfrist die Spekulationssteuer vermeiden, wenn er die Immobilie mindestens im Jahr des Verkaufs und in den beiden Jahren zuvor selbst genutzt hat.

...

Ich habe dieses Jahr ein Zimmer in meiner Wohnung einer Freundin vermietet.

Das war es dann mit der Steuerfreiheit! Reden Sie mal mit Ihrem Sachbearbeiter beim Finanzamt!

@fredg

Wenn ja, wäre das für die ganze Wohnung oder nur für den vermieteten Teil?

Du musst Einkommensteuer für den Gewinn(!) (bei positiver Differenz zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis) der gesamten Wohnung bezahlen, nicht für den gesamten Erlös aus dem Verkauf.

hm, gute Frage. Würde ich auch mal interessieren. Frage doch mal (d)einen Steuerberater, was du am besten tun solltest.

Was möchtest Du wissen?